POSTMORTALE ALKOHOLKONZENTRATIONEN III. DIE ALKOHOLKONZENTRATIONEN IM LIQUOR CEREBROSPINALIS UND IN DER GLASKOERPERFLUESSIGKEIT

DIE ALKOHOLKONZENTRATIONEN WURDEN IM BLUT (BAK), IN DER GLASKOERPERFLUESSIGKEIT (GAK) UND IM LIQUOR CEREBROSPINALIS (LAK) VON 440 LEICHEN BESTIMMT. FUER GAK UND LAK ERGAB DIE REGRESSIONSANALYSE NACH DER METHODE DER KLEINSTEN QUADRATE EINEN KORRELATIONSKOEFFIZIENTEN VON R = 0,954 UND FUER DIE REGRESSIONSGERADE DIE GLEICHUNG GAK = 0,90 X LAK - 0,04. DAMIT RESULTIERTE FUER DIE BERECHNUNG DER GAK AUS DER LAK EIN UMRECHNUNGSFAKTOR F(L-G) VON 0,90, DER DEUTLICH UNTERHALB DES THEORETISCH ZU ERWARTENDEN WERTES VON F(L-G) = 0,99 LAG. DARAUS KONNTE GESCHLOSSEN WERDEN, DASS SICH DAS DIFFUSIONSGLEICHGEWICHT DES ALKOHOLS ZWISCHEN BLUT UND LIQUOR CEREBROSPINALIS SCHNELL, ZWISCHEN BLUT UND GLASKOERPERFLUESSIGKEIT ABER VERGLEICHSWEISE LANGSAM EINSTELLT. ZU DEM GLEICHEN ERGEBNIS FUEHRTE DIE BETRACHTUNG DER FAELLE, BEI DENEN DIE GAK UND/ODER DIE LAK KLEINER ALS DIE BAK WAREN. (A)

  • Availability:
  • Authors:
    • GELBKE, H P
    • LESCH, P
    • SCHMIDT, G
  • Publication Date: 1978-3

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 115-24
  • Serial:
    • Blutalkohol
    • Volume: 15
    • Issue Number: 2
    • Publisher: Bund gegen Alkohol im Strassenverkehr eV
    • ISSN: 0006-5250

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01301240
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 8:11AM