SCHALLSCHUTZMASSNAHMEN AN STRASSEN

ES WERDEN DIE MOEGLICHKEITEN UNTERSUCHT, DIE ZUR HERABSETZUNG DES STRASSENVERKEHRSLAERMS BEI DEN KRAFTFAHRZEUGHERSTELLERN UND IM BEREICH DES STAEDTEBAUS BESTEHEN. IN BEIDEN BEREICHEN MUESSEN DIE ZU ERGREIFENDEN MASSNAHMEN GRUENDLICH ERWOGEN WERDEN, UM NICHT UNERWUENSCHTE ENTWICKLUNGEN IN GANG ZU SETZEN. DIE KOSTENAUSWIRKUNGEN WERDEN DARGESTELLT. SCHLIESSLICH DARF DIE AUFKLAERUNG DER FAHRER NICHT VERGESSEN WERDEN, UM DIESE ZUM LAERMBEWUSSTEN VERHALTEN ZU BEWEGEN. NUR EIN BUENDEL VON MASSNAHMEN WIRD DIE LAERMSITUATION IN DEN STAEDTEN VERBESSERN KOENNEN. (A)

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 9-14
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01301205
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 8:10AM