SCHEIBENBREMSEN FUER OMNIBUSSE UND NUTZFAHRZEUGE

DURCH ANWENDUNG DER SCHEIBENBREMSE IM NUTZFAHRZEUG KANN AUFGRUND DES STABILEREN VERHALTENS DER BREMSKRAEFTE DER SCHEIBENBREMSE, IHRER BESSEREN THERMISCHEN EIGENSCHAFTEN UND DER VERWIRKLICHUNG DER ECHTEN ZWEIKREISIGKEIT DER BREMSANLAGE EIN WEITERER BEITRAG ZUR STEIGERUNG DER VERKEHRSSICHERHEIT GELEISTET WERDEN. BEI BREMSUNGEN AUS HOHEN GESCHWINDIGKEITEN UEBER 100 KM/H HAT SICH DIE SCHEIBENBREMSE INFOLGE DER HOEHEREN THERMOSCHOCKBESTAENDIGKEIT DER BREMSSCHEIBE DER TROMMELBREMSE ALS KLAR UEBERLEGEN ERWIESEN. LETZTLICH WIRD DIE SCHEIBENBREMSE AUCH FUER DEN FAHRZEUGHALTER EINE SPUERBARE SENKUNG DER UNTERHALTUNGSKOSTEN ERBRINGEN, DA DER BREMSBELAGWECHSEL SOWIE DIE DAMIT VERBUNDENE STILLIEGEZEIT DES FAHRZEUGS AUF EIN BRUCHTEIL DER KOSTEN, DIE FUER DIE TROMMELBREMSE ERFORDERLICH SIND, REDUZIERT IST. (A)

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 381-6&571-4
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01301188
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 8:09AM