LERNZIELE DER STUFENAUSBILDUNG

DER VORLIEGENDE STUFENPLAN ZUR PRAKTISCHEN FAHRAUSBILDUNG IST IN SIEBEN AUFEINANDER AUFBAUENDE ABSCHNITTE, DIFFERENZIERT NACH LERNINHALT UND LERNZIEL, UNTERTEILT. NACHFOLGEND EINIGE GROB UMREISSENDE ERLAEUTERUNGEN ZU DEN EINZELNEN LEHRPLANSTUFEN: IN DEN GRUNDSTUFEN A UND B MACHT SICH DER FAHRSCHUELER MIT DEN TECHNISCHEN ELEMENTEN DES FAHRZEUGS VERTRAUT UND KOMMT BIS ZU ERSTEN FAHRVERSUCHEN IM 2. GANG. DIE UEBUNGSSTUFEN A UND B UMFASSEN DAS FAHREN IN ALLEN 4 GAENGEN UND ENTHALTEN SCHON UEBUNGEN ZUR VERFEINERUNG DER FAHRTECHNIK (MOTORBREMSE, SCHLEIFENDE KUPPLUNG). DIE LEISTUNGSSTUFE A FUEHRT VON UEBUNGEN IN VERKEHRSARMEN STRASSEN ZUM ANPASSEN AN DEN FLIESSENDEN VERKEHR UNTER BERUECKSICHTIGUNG BESONDERER VERKEHRSSITUATIONEN, Z.B. ABBIEGENDE VORFAHRTSTRASSE. REIFESTUFE A SIEHT VOR ALLEM DAS FAHREN LAENGERER STRECKEN, MINDESTENS 50 KM AUSSERHALB VON ORTSCHAFTEN, BZW. 90 MINUTEN AUTOBAHN VOR. REIFESTUFE B DIENT ZUM GROESSTEN TEIL DER ABSCHLIESSENDEN PRUEFUNGSVORBEREITUNG; DER FAHRSCHUELER IST NUN IN DER LAGE, SEIN FAHREN UNGEWOHNTEN UND SCHWIERIGEN SITUATIONEN DES DICHTEN VERKEHRS ANZUPASSEN.

  • Authors:
    • -
  • Publication Date: 1976

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01301178
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 8:09AM