HOER- UND GLEICHGEWICHTSLEISTUNG UND VERKEHRSSICHERHEIT

ES SIND HAUPTSAECHLICH ALTE MENSCHEN, DIE VON EINER SCHWERHOERIGKEIT BETROFFEN WERDEN, WAS SICH FUER IHRE TEILNAHME AM STRASSENVERKEHR BESONDERS GEFAEHRDEND AUSWIRKT. SCHREITET DIESE SCHWERHOERIGKEIT LANGSAM FORT, IST DIE GEFAHR NICHT SO HOCH, WEIL SICH DER BETROFFENE DARAN GEWOEHNEN KANN; TRITT SIE JEDOCH PLOETZLICH AUF, SOLLTE ZUR MINDERUNG DER GEFAHR VON EINER VERKEHRSTEILNAHME BIS ZUR GEWOEHNUNG AN DAS LEIDEN ODER DESSEN BESSERUNG ABSTAND GENOMMEN WERDEN. ZUM THEMA GLEICHGEWICHTSLEISTUNG UND VERKEHRSSICHERHEIT KANN GESAGT WERDEN, DASS KRAFTFAHRER, DIE MIT GLEICHGEWICHTSSTOERUNGEN BELASTET SIND, ZWAR MEISTENS NOCH DIE ZEIT ZUR ANPASSUNG AN DIE SITUATION FINDEN; SIE SOLLTEN DENNOCH VOM ARZT AUF DIE ERHOEHTE GEFAHR BEIM FUEHREN EINES KRAFTFAHRZEUGES HINGEWIESEN WERDEN. BEIDE BEEINTRAECHTIGUNGEN, SCHWERHOERIGKEIT UND GLEICHGEWICHTSSTOERUNGEN, STELLEN FUER DEN ALTEN MENSCHEN EINE HOEHERE GEFAEHRDUNG BEI DER VERKEHRSTEILNAHME DAR ALS FUER DEN JUNGEN, DA ER EINE VERLANGSAMTE ANPASSUNGSFAEHIGKEIT BESITZT.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01301151
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • ISBN: 3-540-07467-8
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 8:09AM