DER EINSATZ PROGRAMMIERBARER TASCHENRECHNER BEI DER REKONSTRUKTION VON VERKEHRSUNFAELLEN

DER EINSATZ PROGRAMMIERBARER TASCHENRECHNER BRINGT EINE WESENTLICHE ERWEITERUNG DER MOEGLICHKEITEN BEI DER UNFALLREKONSTRUKTION. AM BEISPIEL DER FUER DEN TASCHENRECHNER SR-52 (TEXAS-INSTRUMENTS) ENTWICKELTEN PROGRAMMPAKETE UR-1 BIS UR-8 WERDEN FOLGENDE ANWENDUNGSMOEGLICHKEITEN SKIZZIERT UND BEISPIELHAFT ERLAEUTERT: BREMSWEGBERECHNUNGEN (UR-1), BESCHLEUNIGUNG EINES KRAFTFAHRZEUGES (UR-2), STOSSREKONSTRUKTION (UR-3) SOWIE FAHRLINIEN UND STRASSENVERLAUF (UR-4). DAS GEPLANTE PROGRAMMPAKET UR-5, MIT DEM DIE KOMPLIZIERTEN SCHLEUDERBEWEGUNGEN VON MEIST ERHEBLICH DEFORMIERTEN KRAFTFAHRZEUGEN NACH ZUSAMMENSTOESSEN HAETTEN BERECHNET WERDEN SOLLEN, IST AUFGRUND MANGELNDER KAPAZITAET DES TASCHENRECHNERS NICHT ERSTELLT WORDEN. EBENSO IST DIE RECHNERISCHE AUSWERTUNG VON STEREO-PHOTOS ERST MIT HILFE VON RECHNERN DER NAECHSTEN GENERATION BEI VERTRETBAREM AUFWAND MOEGLICH.

  • Corporate Authors:

    Information Verlag

    Obere Hauptstrasse 13, Postfach 131
    D-7634 Kippenheim,   Germany 
  • Authors:
    • Plankensteiner, K
  • Publication Date: 1977-11

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 208-14
  • Serial:
    • Verkehrsunfall
    • Volume: 15
    • Issue Number: 11
    • Publisher: Information Verlag

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01301068
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 8:07AM