EIN VERKEHRSUNFALL - EIN GUTACHTEN. ES SOLLTE ZUM NACHDENKEN ANREGEN

ANHAND EINER FALLDARSTELLUNG WIRD DEUTLICH GEMACHT, WIE FUNDIERT UND ABGESTUETZT AUF AUSREICHENDE ANKNUEPFUNGSTATSACHEN EIN LICHTTECHNISCHES GUTACHTEN ABGEFASST WERDEN KANN, WENN DER ERSTBESTELLTE VERKEHRSTECHNISCHE SACHVERSTAENDIGE BEREITS VORAUSSCHAUEND UND UMFASSEND SEINE BEWEISSICHERUNG DURCHFUEHRT. ES HANDELT SICH UM DIE REKONSTRUKTION EINES UNFALLS, BEI DEM EINE TAXE NACH ABSCHLUSS EINES UEBERHOLVORGANGES MIT EINER EINACHSIGEN ARBEITSMASCHINE KOLLIDIERT WAR. IM RAHMEN DES LICHTTECHNISCHEN GUTACHTENS WAREN FOLGENDE FRAGEN ZU KLAEREN: IN WELCHEM ZUSTAND WAREN DIE SCHLUSSLEUCHTEN UND RUECKSTRAHLER BEZUEGLICH IHRER VERSCHMUTZUNG? WURDE DER VERSCHMUTZUNGSGRAD GEMESSEN? WIE STARK WAR DIE BLENDUNG DURCH DEN GEGENVERKEHR ZUR UNFALLZEIT? WELCHE WITTERUNGSBEDINGUNGEN HERRSCHTEN ZUR UNFALLZEIT? WAR DIE WIRKUNG DES FAHRLICHTES AUF DER STRASSE SICHTBAR? WAR DIE STRASSENBELEUCHTUNG EINGESCHALTET? WAREN DIE RUECKSTRAHLER ODER DIE LEUCHTEN ODER DER UMRISS DER ARBEITSMASCHINE ZUERST ZU ERKENNEN? IST DIE SPANNUNG DER BATTERIE GEMESSEN WORDEN? WIE GROSS WAR DIE LEISTUNG DER BATTERIE? WURDE DIE LICHTLEISTUNG DER SCHLUSSLEUCHTEN GEMESSEN? WIE GROSS WAR DER LEISTUNGSABFALL? - DIE BEANTWORTUNG DIESER FRAGEN WAR MOEGLICH, DA DER ERSTBESTELLTE SACHVERSTAENDIGE AUSREICHENDE UNTERSUCHUNGEN AM UNFALLORT ANGESTELLT HATTE.

  • Authors:
    • BRAUER, G
  • Publication Date: 1976-12

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 218-22
  • Serial:
    • Verkehrsunfall
    • Volume: 14
    • Issue Number: 12
    • Publisher: Information Verlag

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01300799
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 7:59AM