VERBESSERUNG DES RUECKWAERTIGEN SIGNALBILDES AN KRAFTFAHRZEUGEN DURCH ZUSAETZLICHE HOCHGESETZTE BREMSLEUCHTEN

IN DYNAMISCHEN FAHRVERSUCHEN WURDEN DIE REAKTIONSZEITEN VON FAHRERN INNERHALB EINER KOLONNE GEMESSEN. DIE MESSUNGEN WURDEN OHNE UND MIT ZUSAETZLICHEN HOCHGESETZTEN BREMSLEUCHTEN DURCHGEFUEHRT. DIE UNTERSUCHUNGEN ERGABEN ALS WESENTLICHE ERGEBNISSE, DASS BEI ANWENDUNG DER ZUSAETZLICHEN HOCHGESETZTEN BREMSLEUCHTEN DIE REAKTIONSZEITEN DER FAHRER INNERHALB EINER KOLONNE STARK VERRINGERT WERDEN KOENNEN. FUER DEN FAHRER DES 5. FAHRZEUGS Z.B. ERGIBT SICH BEI NACHTFAHRT UND TAGFAHRT EINE VERRINGERUNG DER REAKTIONSZEIT UM ETWA 40 %. ES IST NICHT NOTWENDIG, JEDES EINZELNE FAHRZEUG MIT ZUSAETZLICHEN HOCHGESETZTEN BREMSLEUCHTEN AUSZURUESTEN. ES WAERE AUSREICHEND, WENN JEDES 5. ... 6. FAHRZEUG INNERHALB EINER KOLONNE DAMIT AUSGERUESTET WAERE. (A)

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 505-8
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01300720
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 7:57AM