THEORETISCHE FAHRAUSBILDUNG UND THEORETISCHE FAHRERLAUBNISPRUEFUNG: DISKUSSIONSBEITRAG

EIN WICHTIGER PUNKT ZUR VERBESSERUNG VON FAHRAUSBILDUNG UND FAHRPRUEFUNG LIEGT IN EINER VERMEHRTEN FOERDERUNG DES GESAMTVERSTAENDNISSES VON VERKEHR UND VERKEHRSTEILNAHME BEIM FAHRSCHUELER. DIESES VERSTAENDNIS KANN NUR DURCH AUSEINANDERSETZUNG MIT KONKRETEN VERKEHRSSITUATIONEN VERMITTELT WERDEN. BESONDERE BEDEUTUNG KOMMT DAHER DEM MEDIUM "BILD" ZU; WOHLVERHALTENSREGELN UND ALLGEMEINE LEHRSAETZE SOLLTEN IN DEN HINTERGRUND TRETEN. DURCH VERSTAERKTEN EINSATZ VON LICHTBILDERN IM THEORETISCHEN UNTERRICHT ALS AUCH BEI DER PRUEFUNG WIRD DAS INTERESSE DES SCHUELERS BELEBT. ALLE MASSNAHMEN, DIE DEN THEORIEUNTERRICHT ANSCHAULICHER UND DAMIT WENIGER THEORETISCH GESTALTEN HELFEN, KOMMEN LETZTEN ENDES DER VERKEHRSSICHERHEIT ZUGUTE. (A).

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01300620
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 7:55AM