DIE ANWENDUNG EINES VORSCHUBGERUESTES BEIM BAU DER SIHLHOCHSTRASSE

BEIM BRUECKENBAU MIT VORSCHUBGERUESTEN IN ZUERICH WURDE DIE BEACHTLICHE JAHRESLEISTUNG VON 14.000 QM BRUECKENFLAECHE ERREICHT. ZONEN MIT UNREGELMAESSIGEN BRUECKENBREITEN ERFORDERTEN ERHEBLICHEN MEHRAUFWAND. DER UEBERBAU IST 25 METER BREIT UND BESTEHT AUS ZWEI HOHLKAESTEN (6 X 1,85 METER). ER IST DURCH EINE 7,20 METER LANGE UND 35 CM STARKE PLATTE UEBERSPANNT. DIE BERECHNUNG DER BIEGEMOMENTE ERFOLGTE AN ZWEI STATISCHEN SYSTEMEN: DURCHLAUFTRAEGER ALS EINGUSS-SYSTEME UND FELDERWEISE HERGESTELLT. DIE WIRKLICHEN BIEGEMOMENTE LIEGEN ZWISCHEN BEIDEN. BESONDERE AUFMERKSAMKEIT WURDE DEM SOGENANNTEN DOMINO-EFFEKT BEIM AUSFALL EINES PFEILERS GEWIDMET. FUER DIE AUSFUEHRUNG WURDEN FOLGENDE GRUNDLAGEN ERARBEITET: BETONZUSAMMENSETZUNG IM SOMMER UND IM WINTER, BETONCHARAKTERISTIKEN, GERUESTUEBERHOEHUNGEN, BETONIERABLAUF, SPANNPROGRAMM, VORSCHUBPROGRAMM EINSCHLIESSLICH STATIK. (A*)

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 511-7
  • Serial:
    • SCHWEIZ BAUZTG
    • Volume: 92
    • Issue Number: 21
    • Publisher: VERLAGS-AG DER AKADEMISCHEN TECHNISCHEN VEREINE
    • ISSN: 0036-7524

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01300550
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 7:53AM