BEITRAG ZUR PRUEFUNG GEGENSEITIGER BEEINFLUSSUNG VON ALKOHOL UND MEDIKAMENT (VENALOT-DEPOT)

UM EINE GEGENSEITIGE BEEINFLUSSUNG DES MEDIKAMENTES VENALOT-DEPOT, DAS ZU THERAPEUTISCHEN ZWECKEN LAENGERE ZEIT HINDURCH EINGENOMMEN WERDEN MUSS, UND ALKOHOL HINSICHTLICH EINER WIRKUNGSAENDERUNG ZU UEBERPRUEFEN, WURDEN 21 BZW. 9 VERSUCHSPERSONEN IN NUECHTERNEM ZUSTAND, UNTER MEDIKAMENT-, ALKOHOL- UND GLEICHZEITIGEM ALKOHOL/MEDIKAMENTEINFLUSS MITTELS ELEKTRONISCHEN DETERMINATIONSGERAETES, WIENER REAKTIONSGERAETES UND DES TESTES D-2 UNTERSUCHT. DIE BLUTALKOHOLKONZENTRATIONEN DER VERSUCHSPERSONEN LAGEN ZWISCHEN 0,61 UND 1,07 PROMILLE. ES KONNTE KEINE VERAENDERUNG DER ALKOHOL- ODER MEDIKAMENTWIRKUNG, IM SINNE EINER NEGATIVEN BEEINFLUSSUNG DER MITTELS DER DURCHGEFUEHRTEN TESTE GEPRUEFTEN LEISTUNGSFAEHIGKEIT, FESTGESTELLT WERDEN. (A).

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 292-306
  • Serial:
    • Blutalkohol
    • Volume: 14
    • Issue Number: 5
    • Publisher: Bund gegen Alkohol im Strassenverkehr eV
    • ISSN: 0006-5250

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01300532
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 7:53AM