ISOLIERTE PANKREASVERLETZUNG NACH STUMPFEM BAUCHTRAUMA

BEI DER ISOLIERTEN PANKREASVERLETZUNG NACH STUMPFEM BAUCHTRAUMA SIND DIE KLINISCHEN BEFUNDE HAEUFIG ZUNAECHST MINIMAL. BEI PATIENTEN MIT EINER ENTSPRECHENDEN ANAMNESE SOLLTE DIE BESTIMMUNG DER SERUM-AMYLASE ERFOLGEN, DIE IN UEBER 80 % DER FAELLE EINEN ERHOEHTEN WERT ERGIBT. DIE DIAGNOSE WIRD DURCH EINEN, IM VERGLEICH ZU DEN NORMWERTEN DES SERUMS ERHOEHTEN AMYLASEWERT IN DER PERITONEALLAVAGEFLUESSIGKEIT GESICHERT. DIE GESICHERTE DIAGNOSE ERGIBT DIE INDIKATION ZUR LAPARATOMIE, DA MORBIDITAET UND MORTALITAET DER UNBEHANDELTEN PANKREASVERLETZUNG ZUNEHMEN. DAS OPERATIVE PROZEDERE BESTEHT IN 1. ALLEINIGER DRAINAGE BEI NUR KONTUSIONIERTEM PANKREAS, 2. KORPUS-SCHWANZRESEKTION BEI ZERTRUEMMERUNG DER DRUESE IN DIESEM BEREICH UND 3. EINER PROXIMALEN PANKREATEKTOMIE (WHIPPLE ODER CHILD PROZEDUR) BEI EINER SCHWEREN ZERTRUEMMERUNG MIT UNTERBRUCH DES DUCTUS WIRSUNGIANUS IM PANKREASKOPFBEREICH. DIE ERFAHRUNGEN DER AUTOREN MIT 4 FAELLEN - DAVON 2 VERKEHRSUNFAELLE - WERDEN MIT JENEN DER LITERATUR VERGLICHEN. (A).

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 381-3
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01300528
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 7:53AM