NEUERE ERGEBNISSE BEI SCHWINGUNGSUNTERSUCHUNGEN AN EINEM STRASSEN-SIMULATOR

DIE DISKUTIERTE SIMULATION WURDE MIT REIFEN MIT VERRINGERTEM DRUCK DURCHGEFUEHRT, UNTERSTUETZT VON EINEM RADTELLER MIT SPEZIELLER FORMGEBUNG. WEITER WURDE DAS EFFEKTIVE STRASSENPROFIL ALS ERREGUNGSSIGNAL VERWENDET. DIESES VERFAHREN HAT FOLGENDE VORTEILE: 1. DER EINFLUSS DES NICHT-ROLLENDEN RADES AUF DIE REIFENSTEIFIGKEIT UND -DAEMPFUNG IST UMGANGEN WORDEN. 2. DIE BERECHNUNG DES EFFEKTIVEN STRASSENPROFILS BEINHALTET AUTOMATISCH DEN EINFLUSS DER HUELLKURVE DES REIFENS. 3. DIE SIMULATION IST UNABHAENGIG VON DEN FAHRZEUGPARAMETERN. 4. DIE UNTERSUCHUNG DER KORRELATION KANN OHNE SCHWIERIGKEITEN DURCHGEFUEHRT WERDEN, WEIL DAS EFFEKTIVE PROFIL IN DERSELBEN SPUR WIE DAS ERREGTE RAD GEMESSEN WERDEN KANN. BEI DER VERWENDUNG EINES ANGEPASSTEN WEISSEN RAUSCHENS KANN MAN IN VERSCHIEDENEN VERSUCHSZENTREN GLEICHARTIGE UNTERSUCHUNGEN DURCHFUEHREN.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 311-3
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01300510
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 7:52AM