FAHRER, FAHRZEUG, VERKEHRSFLUSS UND VERKEHRSSICHERHEIT. FOLGERUNGEN AUS DEN BEWEGUNGSGESETZEN FUER FAHRZEUG, STRASSE UND FAHRER

AUS BEKANNTEN BEWEGUNGSGESETZEN FUER FAHRZEUG, STRASSE UND FAHRER SOWIE AUS VERSUCHEN WIRD EINE REIHE VON REGELN ZUR OPTIMIERUNG DER VERKEHRSSICHERHEIT ABGELEITET. BEZUEGLICH DES FAHRZEUGS WERDEN UNTER ANDEREM DIE FORDERUNGEN ERHOBEN, DASS ALLE FAHRZEUGE AUF EINER GEGEBENEN STRASSENOBERFLAECHE MOEGLICHST GLEICHES BREMSVERMOEGEN AUFWEISEN, DASS DIE REIFEN BESONDERS SORGFAELTIG AUSGEWAEHLT WERDEN SOLLTEN, DASS BEI PROGRESSIVER TEILBREMSUNG STETS BREMSSTABILITAET GEWAEHRLEISTET SEIN SOLLTE UND DASS DIE BREMSENABSTIMMUNG SO AUSGELEGT SEIN SOLLTE, DASS DAS FAHRZEUG IN EINER KURVE BIS ZU EINER QUERBESCHLEUNIGUNG VON CA. 3 M/S2 NOCH STABIL BREMST. ZUM STICHWORT STRASSE WIRD AUSGEFUEHRT, DASS DER KRAFTSCHLUSSBEIWERT DER TROCKENEN STRASSE NICHT ZU HOCH SEIN SOLLTE, DASS EIN GLEICHMAESSIGER KRAFTSCHLUSSBEIWERT ANZUSTREBEN IST (GLEICHGUELTIG, OB DIE STRASSE TROCKEN ODER NASS IST) UND DASS IMMER FUER EINE EINWANDFREIE WASSERABFUHR GESORGT WERDEN SOLLTE. BEZUEGLICH DES FAHRERS WIRD AUSGESAGT, DASS ER SEINE REAKTIONSZEIT SOWIE DAS BREMSVERHALTEN SEINES FAHRZEUGES KENNEN SOLLTE, DASS ER IN KRITISCHEN SITUATIONEN AUF GERADER STRECKE UND IN LANGGEZOGENEN KURVEN DIE BREMSE SOFORT DURCHTRETEN SOLLTE, AUCH WENN DIE RAEDER BLOCKIEREN, UND DASS ER DIE BREMSEN AUF KEINEN FALL LUEFTET, WENN DAS FAHRZEUG MIT BLOCKIERTEN RAEDERN DREHT. BEZUEGLICH DES VERKEHRSFLUSSES ERGIBT SICH, DASS DIE "VERNUENFTIGE" GESCHWINDIGKEIT AUF DER AUTOBAHN SICH NACH DER VERKEHRSDICHTE RICHTET. EINE GENERELLE GESCHWINDIGKEITSBESCHRAENKUNG IST BEI GERINGER VERKEHRSDICHTE NICHT GERECHTFERTIGT. GESCHWINDIGKEITSVERMINDERUNGEN ALS FUNKTION DER VERKEHRSDICHTE WERDEN JEDOCH VON DEM KOLLEKTIV DER FAHRER VERSTANDEN UND DAMIT AUCH AKZEPTIERT UND EINGEHALTEN.

  • Authors:
    • BURCKHARDT, M
  • Publication Date: 1977-2-19

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 25-32&55-8
  • Serial:
    • Verkehrsunfall
    • Volume: 15
    • Issue Number: 2&3
    • Publisher: Information Verlag

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01300481
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 7:52AM