VERKEHRSSICHERHEIT IN OESTERREICH - PROBLEMBEREICH VERKEHRSTECHNIK

ES WIRD UEBER VERKEHRSSICHERHEITSARBEIT DES VERKEHRSTECHNISCHEN DIENSTES IM KFV BERICHTET. JAEHRLICH KOENNEN IM DURCHSCHNITT DURCH VERBESSERUNGEN PRO UNFALLSTELLE 7 UNFAELLE VERMIEDEN WERDEN. UNFALLTYPENKARTEN, IN DENEN DER KOLLISIONSVORGANG OERTLICH GENAU MARKIERT IST, VERMITTELN DIE KENNTNIS DES UNFALLGESCHEHENS, WORAUS GEZIELTE MASSNAHMEN ZUR SANIERUNG ABGELEITET WERDEN KOENNEN. DANEBEN MACHTE DIE VERKEHRSTECHNIK EINE REIHE VON FORSCHUNGSARBEITEN ZU DEN THEMEN: UNFALLRISIKO VON KLEINMOTORRAEDERN; EFFIZIENZ DES SICHERHEITSGURTES AUF VERLETZUNGSRISIKO; RELATIVES UNFALLRISIKO DES LKW-VERKEHRS; EINFLUSS VON KRIECHSPUREN AUF UNFALLRISIKO; VERGLEICH DES UNFALLRISIKOS AN WOCHENTAGEN ZU WOCHENENDEN (LKW-FAHRVERBOT); UNFALLRATE VON VERPARKTEN UND UNVERPARKTEN STRASSEN; EINFLUSS VON SPIKEREIFEN AUF UNFALLGESCHEHEN UND FAHRBAHNABNUETZUNG (AQUAPLANING); EINFLUSS VON HAUSZUFAHRTEN AUF VERKEHRSFLUSS (ZUNAHME VON BEHINDERUNGSWAHRSCHEINLICHKEIT UND DAHER ZUSAETZLICHE GEFAHRENQUELLE FUER VERKEHRSUNFAELLE). DIE WESENTLICHSTEN ERGEBNISSE DIESER FORSCHUNGSARBEITEN WERDEN DARGESTELLT. (ET).

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 69-70
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01296684
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Kuratorium für Verkehrssicherheit (KfV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 6:01AM