LEITWIRKUNGEN UND FAHRVERHALTEN AUS PSYCHOLOGISCHER SICHT

ES WIRD UEBER EINE UNTERSUCHUNG BERICHTET, IN DER KRAFTFAHRER UEBER DIE WAHRNEHMBARKEIT VON BODENMARKIERUNGEN UND VERKEHRSZEICHEN (UEBERHOLVERBOTSCHILD UND STOPTAFEL) BEFRAGT WURDEN. 83 % BZW. 81 % KONNTEN RICHTUNGSPFEILE UND SPERRLINIEN REPRODUZIEREN, WAEHREND EIN MEHRFACH AN DIESER STELLE BEFINDLICHES UEBERHOLVERBOTSCHILD NUR ZU 61 % UND EINE STOPTAFEL NUR ZU 56 % ANGEGEBEN WERDEN KONNTEN. DAGEGEN WIRD ALLERDINGS BEI DER FRAGE NACH DER GEFAEHRLICHKEIT VERSCHIEDENER UEBERTRETUNGEN DEM UEBERFAHREN VON SPERRLINIEN UND -FLAECHEN NUR GERINGE BEDEUTUNG ZUGEMESSEN. BODENMARKIERUNGEN LIEFERN DEM FAHRER KONTINUIERLICHE ORIENTIERUNGSHILFEN (OPTIMALER EINSATZ DES LEITPRINZIPS) UND ERLEICHTERN DEN PROZESS DES PERIPHEREN SEHENS, WAS SOWOHL FUER DAS SPURHALTEN (GERINGER LENKAUSSCHLAG) ALS AUCH GESCHWINDIGKEITSSCHAETZEN WESENTLICH IST. EIN WEITERER EFFEKT VON RAND- UND LEITLINIEN LIEGT IN EINER ART OPTISCHER TAEUSCHUNG: DURCH MARKIERUNG EINGEFASSTE FAHRSPUREN WIRKEN SCHMAELER UND WERDEN LANGSAMER UND SPURGENAUER GEFAHREN. SPEZIELLE BEDEUTUNG KOMMT SEITEN- UND RANDMARKIERUNGEN ZU BEI ERSCHWERTEN SICHTBEDINGUNGEN WIE NEBEL UND BLENDUNG. IN EINER UNTERSUCHUNG KONNTE NACHGEWIESEN WERDEN, DASS ROUTINIERTE FAHRER BODENMARKIERUNGEN FUER EIN OEKONOMISCHES BLICKVERHALTEN BENUTZEN. BODENMARKIERUNGEN HABEN ALSO DEN VORTEIL, DASS DER GRAD DER BEACHTUNG SEHR HOCH IST UND VOM LENKER AKZEPTIERT WIRD. SIE ERLAUBEN DAHER DEM VERKEHRSPLANER AUF SEHR KOMPLEXE WEISE, EINFLUSS AUF DEN FAHRER ZU NEHMEN. (ET).

  • Authors:
    • HOSEMANN, A
  • Publication Date: 1978-3

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01296675
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Kuratorium für Verkehrssicherheit (KfV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 6:01AM