TECHNISCHE ASPEKTE DES MENSCHLICHEN VERHALTENS

DIE FREIHEIT DES INDIVIDUALVERKEHRS BEI DER BENUTZUNG VON VERKEHRSANLAGEN ERFORDERT AUSREICHENDES WISSEN UEBER MENSCHLICHE VERHALTENSWEISEN. DIE ERGEBNISSE JUENGSTER FORSCHUNG ZEIGEN, DASS DIE IN DEN TECHNISCHEN WISSENSCHAFTEN HAEUFIG GETROFFENEN ANNAHMEN NICHT MEHR IN ALLEN BEREICHEN HALTBAR SIND. VOR ALLEM FEHLEN WEITGEHEND ERKENNTNISSE UEBER DIE BEEINFLUSSUNG DES MENSCHLICHEN VERHALTENS DURCH TECHNISCHE EINRICHTUNGEN. INSBESONDERE DER FUER DIE REGELUNG MASSGEBENDE BEREICH DER GESETZGEBUNG UND UEBERWACHUNG SCHEINT NOCH AEUSSERST UNBEFRIEDIGEND ZU SEIN. AN HAND VON BEISPIELEN WIRD NACHGEWIESEN, DASS TECHNISCHE RICHTLINIEN POTENTIELL UNFALLKAUSAL SEIN KOENNEN, AEHNLICH WIE AUCH MANGELNDE ODER UNBEFRIEDIGENDE GESETZLICHE VORSCHRIFTEN. EINE NATURWISSENSCHAFTLICHE BETRACHTUNGSWEISE UNTER EINBEZIEHUNG DES MENSCHLICHEN VERHALTENS SCHEINT ZIELFUEHREND ZU SEIN, WOBEI EINE INTERDISZIPLINAERE ARBEIT NICHT UMGANGEN WERDEN KANN. BESONDERS GEFAEHRLICH ERWEISEN SICH BESTIMMUNGEN, DIE NICHT DEN NATUERLICHEN - VIELFACH UNBEKANNTEN - VERHALTENSWEISEN ENTSPRECHEN, DIE JEDOCH IN DER GESETZGEBUNG, IM BAU DER VERKEHRSANLAGEN UND IM BAU DER VERKEHRSMITTEL NOCH TEILWEISE VORHANDEN SIND. (A)

  • Authors:
    • KNOFLACHER, H
  • Publication Date: 1977-11

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01296583
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Kuratorium für Verkehrssicherheit (KfV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 5:59AM