MESSWAGEN BIEL

MIT DEM "MESSWAGEN BIEL" , DER ENDE 1977 FERTIGGESTELLT WURDE, KOENNEN FAHRDYNAMISCHE VERSUCHE DURCHGEFUEHRT WERDEN. DIESE SOLLEN IN ERSTER LINIE DER UNTERSUCHUNG DER WECHSELWIRKUNG ZWISCHEN FAHRZEUG (REIFEN) UND FAHRBAHNOBERFLAECHE DIENEN. DER MESSWAGEN BESTEHT AUS EINEM CADILLAC-ELDORADO, DER IM HINTEREN TEIL ENTSPRECHEND VERLAENGERT WURDE. DAS FAHRZEUG BESITZT VIER ACHSEN, WOBEI DIE VORDEREN BEIDEN ACHSEN GELENKT SIND. DIE VORDERSTE ACHSE SOWIE DIE BEIDEN HINTEREN ACHSEN SIND EINZELN UEBER ENTSPRECHENDE CADILLAC-ELDORADO-MOTOREN ANGETRIEBEN. DIE MESSKRAEFTE DER PERIPHERIE DER RAEDER WERDEN UEBER MESSDOSEN ABGESTUETZT. DIE MESSRAEDER KOENNEN BIS ZU 5000 NEWTON BELASTET WERDEN. ES IST MOEGLICH, DIE RAEDER SOWOHL ANZUTREIBEN ALS AUCH ABZUBREMSEN. DIE ANTRIEBSENERGIE SOWIE DIE BREMSENERGIE WERDEN VON DER 4. ACHSE GELIEFERT ODER AUFGENOMMEN. SAEMTLICHE MESSWERTE WERDEN MIT DER PLUS-CODE-MODULATION MESSANLAGE REGISTRIERT.