KOERPERBEHINDERTE ALS MOTORFAHRZEUGLENKER - WEGLEITUNG ZUR MOTORISIERUNG INVALIDER PERSONEN

DAS MOTORFAHRZEUG IST FUER DEN BEHINDERTEN ODER INVALIDEN EIN GANZ WESENTLICHES MITTEL, DEN BESCHWERLICHEN WEG ZUR ARBEIT, ZUR ERHOLUNG UND ZUR TEILNAHME AM KULTURELLEN LEBEN ZU ERLEICHTERN. DIE BROSCHUERE ZEIGT ALLE WICHTIGEN ASPEKTE, DIE BEI DER MOTORISIERUNG KOERPERBEHINDERTER ZU BERUECKSICHTIGEN SIND: ERWERB DES LERNFAHR- UND DES FUEHRERAUSWEISES, MEDIZINISCHE MINDESTANFORDERUNGEN, FAHRZEUGTECHNISCHE ANPASSUNGSVORRICHTUNGEN FUER DIE AM HAEUFIGSTEN AUFTRETENDEN GEBRECHEN SOWIE VORSCHRIFTEN UEBER DIE TECHNISCHE KONTROLLE GEAENDERTER FAHRZEUGE. FERNER EINE ZUSAMMENSTELLUNG DER ERFORDERLICHEN BETAETIGUNGSKRAEFTE ZUR BEDIENUNG VON LENKUNG, KUPPLUNG, FUSS- UND HANDBREMSE. AUFBAU UND FUNKTION DES VERWENDETEN INVALIDENPRUEFAPPARATES, UEBERSICHT DER LEISTUNGEN DER INVALIDENVERSICHERUNG UND EINE ANZAHL FOTOS VON UMGEBAUTEN FAHRZEUGEN IM SCHLUSSTEIL. (K).

  • Corporate Authors:

    STRASSENVERKEHRSAMT DES KANTONS ZUERICH

    UETLIBERGSTRASSE 301
    ZUERICH,   SUISSE  CH-8036
  • Authors:
    • WIDER, H
  • Publication Date: 1978

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 123S

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01295588
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 5:05AM