22. FORTBILDUNGSVERANSTALTUNG DER SEKTION VERKEHRSPSYCHOLOGIE DES BERUFSVERBANDES DEUTSCHER PSYCHOLOGEN E.V. UND DES FORSCHUNGSRINGES FUER VERKEHRSPSYCHOLOGIE DES BDP UND DER DGFPS AM 6. UND 7.10.1977 IN MANNHEIM

AUF DER VERANSTALTUNG WURDE UEBER ERFAHRUNGEN UND METHODISCHE PROBLEME BEI MASSNAHMEN ZUR NACHERZIEHUNG VON AUFFAELLIG GEWORDENEN KRAFTFAHRERN UND UEBER DIE MOEGLICHKEITEN EINER BEWERTUNG DIESER MASSNAHMEN BERICHTET. DIE WIRKSAMKEITSKONTROLLE EINES MODELLVERSUCHS ZUM SICHERHEITSTRAINING DES DEUTSCHEN VERKEHRSSICHERHEITSRATES ERGAB, DASS EINE VERBESSERUNG DES FAHRVERHALTENS ERZIELT WURDE; DEN EINFLUSS DES TRAINERS ERKANNTE MAN ALS BESONDERS WICHTIG. ZWEI BEITRAEGE BEFASSTEN SICH MIT DEM FAHREN UNTER ALKOHOLEINFLUSS, WOBEI EIN TEST DARGESTELLT WURDE, AUS DEM HERVORGING, DASS DAS TRINKVERHALTEN DER VERSUCHSPERSONEN IN KEINER BEZIEHUNG ZU DER VON IHNEN GENANNTEN EINSTELLUNG GEGENUEBER ALKOHOL AM STEUER STAND. UEBER DIE ERMITTLUNG DER EINSTELLUNG VON FAHRERN MIT HILFE VON FRAGEBOGENVERFAHREN LAGEN WIDERSPRUECHLICHE FORSCHUNGSERGEBNISSE VOR, DAHER WIRD EINE NORMIERUNG DER AUSWERTUNG VON SOLCHEN VERFAHREN GEFORDERT. HINSICHTLICH DER VERKEHRSSICHERHEIT WURDE UEBER EINE STUDIE REFERIERT, DIE AUS BEOBACHTUNG UND AUFZEICHNUNG VON KONFLIKTEN AN STRASSENKREUZUNGEN BESTAND UND DEREN AUSWERTUNG ZU EINER PROVISORISCHEN UMGESTALTUNG DER KREUZUNG FUEHRTE. MAN FORDERTE EINE VERMEHRTE ANWENDUNG ERGONOMISCHER UND VERKEHRSPSYCHOLOGISCHER METHODEN IN DER PRAXIS UND EINE VERBESSERUNG DER ZUSAMMENARBEIT VON POLITIKERN UND WISSENSCHAFTLERN. (A).

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 180-2
  • Monograph Title: VERMEIDBARE UNFALLFOLGEN?
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01295567
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 5:05AM