VERMEIDBARE UNFALLFOLGEN?

DIE IM BEITRAG KURZ GESCHILDERTEN KRAFTFAHRZEUGUNFAELLE, DIE BESONDERS SCHWERE VERLETZUNGEN FUER DIE NICHT ANGESCHNALLTEN FONDINSASSEN ZUR FOLGE HATTEN, WOHINGEGEN DER ANGESCHNALLTE FAHRER UND BEIFAHRER UNVERLETZT BLIEBEN, ZEIGEN DAS ERHOEHTE RISIKO, DEM DIE FONDINSASSEN AUSGESETZT SIND. DAHER ERSCHEINT DIE EMPFOHLENE SERIENMAESSIGE AUSSTATTUNG ALLER FAHRZEUGE AUCH MIT RUECKSITZGURTEN WESENTLICH ZUR SENKUNG DER ZAHL DER UNFALLVERLETZTEN IM VERKEHR BEIZUTRAGEN. (A).

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01295565
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 5:04AM