AB 1. OKTOBER 1978 S-BAHN UND VERKEHRSVERBUND STUTTGART

AM 1. OKTOBER 1978 TRITT DER VERKEHRSVERBUND STUTTGART IN KRAFT UND VERBINDET DIE NEUE S-BAHN UEBER DEN GEMEINSAMEN FAHRSCHEIN MIT DEN STUTTGARTER STRASSENBAHNEN, DIE NACH UND NACH ZU EINEM STADTBAHN-SYSTEM WERDEN, MIT DEN STAEDTISCHEN OMNIBUSSEN UND DEN BUSSEN DER BAHN/POST-GEMEINSCHAFT IM S-BAHN-GEBIET. IM ENGEREN VERBUND MIT DEN ANDEREN NAHVERKEHRSMITTELN WIRD SIE, DIES IST DIE SICHERE ERWARTUNG, DIE STRUKTURELLEN VERHAELTNISSE DES MITTLEREN NECKARRAUMES UND SEINER KERNSTADT STUTTGART VERBESSERN, IHRE WIRTSCHAFTLICHKEIT STAERKEN UND IHREN BUERGERN NUTZEN BRINGEN. UEBER FINANZIERUNG UND AUSFUEHRUNG DIESES INTEGRIERTEN NAHVERKEHRSKONZEPTES SOWIE UEBER VERBUND UND NETZVERKNUEPFUNG WIRD AUSFUEHRLICH BERICHTET.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 665-8
  • Serial:
    • Bundesbahn
    • Volume: 54
    • Issue Number: 9
    • Publisher: Hestra Verlag
    • ISSN: 0007-5876

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01295538
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 5:04AM