UNTERSUCHUNGEN MIT SICHERHEITSGURTSTRAFFERN

ES WIRD UEBER VERGLEICHENDE VERSUCHE MIT SICHERHEITSGURTSTRAFFERN, D.H. EINRICHTUNGEN, DIE DEN SICHERHEITSGURT IM FALLE EINES FAHRZEUGAUFPRALLS STRAFFZIEHEN, BERICHTET. ES WURDEN TESTS SOWOHL MIT LINEAR- ALS AUCH MIT RADIALSTRAFFERN DURCHGEFUEHRT. EINE WESENTLICHE VERBESSERUNG DER GURTBEFESTIGUNG WURDE DURCH DEN EINSATZ EINES SPEZIELLEN OBEREN UMLENKBESCHLAGES ERZIELT, DER DAS GURTBAND IM MOMENT DES AUFPRALLS BLOCKIERT. DADURCH WERDEN DER FILMSPULEFFEKT AUSGESCHALTET UND DIE DEHNUNG DES GURTBANDES ZWISCHEN UMLENKBESCHLAG UND GURTWELLE VERHINDERT. DIE GESAMTHEIT DER DURCHGEFUEHRTEN TESTS ZEIGT, DASS DER SITZ EINEN WESENTLICHEN EINFLUSS AUF DAS BEWEGUNGSVERHALTEN DES INSASSEN BEI EINEM FRONTALAUFPRALL HAT. WEITERE WESENTLICHE EINFLUSSGROESSEN SIND DIE GURTGEOMETRIE BZW. DIE POSITION DES INSASSEN BEIM AUFPRALL.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 17-8,23
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01295530
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 5:04AM