DIE PSYCHOLOGISCHE SITUATION VON UNFALLKINDERN

DER BERICHT GIBT AUSKUNFT UEBER DIE VOM AUTOR DURCHGEFUEHRTEN UNTERSUCHUNGEN, DIE DIE PSYCHOLOGISCHEN PROBLEME VERUNFALLTER KINDER ZUM THEMA HATTEN. ES HANDELT SICH UM 50 KINDER IM ALTER ZWISCHEN 2 UND 14 JAHREN, DIE ENTWEDER SELBER UNFALLOPFER MIT UND OHNE KOERPERLICHE VERLETZUNGEN GEWORDEN WAREN (45), BZW. MITTELBAR, INDIREKT ZEUGE EINES UNFALLGESCHEHENS (5) IHRER ANGEHOERIGEN GEWESEN WAREN. ALLE HATTEN PSYCHISCH UNTER DEN FOLGEN DES UNFALLERLEBNISSES MIT SEINEN AUSWIRKUNGEN AUF DEN LEBENSRAUM DES KINDES GELITTEN. ANHAND VON 13 FALLBEISPIELEN ZEIGT DER AUTOR AUF, WELCHE VERAENDERUNGEN UND PROBLEME IM VERHALTEN DER KINDER DURCH DEN UNFALL ENTSTANDEN SIND UND WIE DIE KINDLICHE PSYCHE AUF DAS EINSCHNEIDENDE ERLEBNIS DES UNFALLS REAGIERT. WEITERHIN GEHT DER AUTOR AUF THERAPEUTISCHE HILFE UND VORBEUGENDE MASSNAHMEN BEI UNFALLKINDERN EIN.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 14-22&24-31
  • Serial:
    • ARZT U AUTO
    • Volume: 55
    • Issue Number: 2&3
    • ISSN: 0341-4434

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01295491
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 5:03AM