EIN BEITRAG ZUR SALZSTREUUNG

DER VORTRAG BESCHAEFTIGT SICH MIT DEN AUSWIRKUNGEN DER AUFTAUSALZE AUF PFLANZEN UND BOEDEN. VON DER STRASSE ABFLIESSENDE SALZLOESUNGEN (MAX. KONZENTRATION 1 %) KOENNEN BEI SCHLECHTER ENTWAESSERUNG UND ABLEITUNG BIS ZU 10 BIS 15 M ENTFERNUNG VON DER FAHRBAHN IN DAS ERDREICH EINDRINGEN. BEI LEICHTEN UND MITTLEREN BOEDEN BLEIBT DAS OHNE FOLGEN, BEI TONIGEN UND LEHMIGEN BOEDEN WERDEN DAGEGEN DIE SALZLOESUNGEN GESTAUT. WENN PFLANZEN SOLCHE SALZLOESUNGEN AUFNEHMEN, KOENNEN SCHAEDEN UND ABSTERBEN EINTRETEN. ES WERDEN VERSUCHE BESCHRIEBEN, DURCH ZUGABE VON CASO4 + H2O DIE NA-KONZENTRATION IN DEN PFLANZEN ZU VERMEIDEN. DIE ERFOLG VERSPRECHENDEN VERSUCHE WERDEN FORTGEFUEHRT.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 10-4
  • Serial:
    • NEVE INT
    • Volume: 19
    • Issue Number: 1
    • ISSN: 0028-4114

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01295100
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 4:53AM