SCHNELLE SIEBLINIENBESTIMMUNG (FORTSETZUNG)

IM FORSCHUNGSVORHABEN NR. 879 (IDS 701725) WURDE EIN MESSVERFAHREN ZUR BESTIMMUNG DER SIEBLINIE VON SANDEN VON 0 - 4 MM SOWEIT AUSGEARBEITET, DASS EIN KONKRETER VORSCHLAG FUER DEN BAU EINES INDUSTRIEREIFEN PROTOTYPS GEMACHT WERDEN KANN. ES SOLL DAHER EINE MESSANORDNUNG GESCHAFFEN WERDEN, WELCHE ALS VERSUCHSANLAGE BEI EINER BETONMISCHANLAGE EINGESETZT WERDEN KANN. DER MESSVORGANG BESTEHT DABEI AUS DER SEPARATION DER SANDPROBEN, DER MESSUNG DER DABEI ENTSTEHENDEN GROBSANDFRAKTIONEN UND EINER SPEZIELLEN MESSUNG DER ANFALLENDEN FEINSANDFRAKTIONEN. ES IST NOTWENDIG, DIESE DREI ERPROBTEN VERFAHREN MECHANISCH UND ELEKTRONISCH DERART ZU VERBINDEN, DASS IN EINEM SELBSTAENDIG ABLAUFENDEN MESSVORGANG DIE GESAMTEN SIEBLINIEN VON SANDPROBEN VON 0 - 4 MM ERHALTEN WERDEN KOENNEN. DIESES VERFAHREN SOLL IM ANSCHLUSS BEI EINER INDUSTRIELLEN FERTIGUNG EINGESETZT UND ERPROBT WERDEN. DAMIT WAERE DIE BASIS FUER DIE ENTWICKLUNG EINES ZUKUENFTIG SERIENMAESSIG HERSTELLBAREN MESSGERAETES GEGEBEN. DAS GENANNTE VERFAHREN IST VOR ALLEM DORT SINNVOLL EINZUSETZEN, WO HOCHWERTIGE BETONE BENOETIGT WERDEN. AUF GRUND DER GENERELLEN VERBESSERUNG DER BETONQUALITAET WIRD ES IN DER PRAXIS MOEGLICH, GLEICH HOHE FESTIGKEITEN MIT GERINGEREM ROHSTOFFAUFWAND ZU ERREICHEN.