DIE DEUTSCHE VERKEHRSWACHT FORDERT: PFEILE GEGEN "GEISTERFAHRER"

DER BERICHT GIBT EINEN EINBLICK IN DAS PHAENOMEN DES "GEISTERFAHRERS", SEINE ENTWICKLUNG IN DER JUENGSTEN VERGANGENHEIT, SEINE URSACHEN, Z.B. VERLUST DER ORIENTIERUNG, UNAUFMERKSAMKEIT, ALKOHOLEINFLUSS, SEINE KONSEQUENZEN UND DIE RECHTLICHEN FOLGEN. ER VERWEIST AUF DIE STUDIE DER BUNDESANSTALT FUER STRASSENWESEN, DIE SEIT ANFANG 1978 IN ARBEIT IST. DES WEITEREN WERDEN VORSCHLAEGE UND BEMUEHUNGEN AUFGEZEIGT, WIE DURCH BESSERE ORIENTIERUNGSHILFEN DIESE AUTOBAHN-IRRLAEUFER ZU VERHINDERN SIND. BESONDERS HEBT DER VERFASSER DABEI RICHTUNGSPFEILE AUF AUF- UND ABFAHRTEN - AUS REFLEKTIERENDER FOLIE DIREKT AUF DIE FAHRBAHN AUFGEBRACHT - HERVOR. DIESE VERAENDERUNGEN WERDEN JEDOCH NOCH EINE ZEITLANG AUF SICH WARTEN LASSEN, DA SIE EINE VERAENDERUNG DER STVO VORAUSSETZEN. SO IST DIE VERKEHRSSICHERHEIT AUF DEN AUTOBAHNEN VORERST WEITERHIN AUF DIE DURCHSAGEN IM RUNDFUNK UND AUF DIE REAKTIONSSCHNELLE DER AUTOBAHNPOLIZEI ANGEWIESEN.

  • Authors:
    • -
  • Publication Date: 1978-7

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 108-13
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01294852
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 4:45AM