VERKEHRSBERUHIGTE ZONEN IN SKANDINAVIEN

DIE ENTWICKLUNG VON VERKEHRSBERUHIGTEN ZONEN IN WOHNGEBIETEN WIRD VOM SENAT DER HANSESTADT HAMBURG GEFOERDERT. ERFOLGREICHE MASSNAHMEN ZUR "VERKEHRSBERUHIGUNG" SIND IN KOPENHAGEN, AARHUS, STOCKHOLM, UPPSALA, GOETEBORG, HELSINKI UND OSLO DURCHGEFUEHRT WORDEN. ES WIRD UEBER DIE ORGANISATION, ABWICKLUNG UND DURCHFUEHRUNG DERARTIGER MASSNAHMEN BERICHTET. BUERGER, PRESSE UND FERNSEHEN WURDEN LAUFEND BETEILIGT. DIE VORUNTERSUCHUNGEN ERSTRECKTEN SICH AUF EINWOHNER- UND ARBEITSPLATZVERTEILUNG, FREIFLAECHENBILANZ, VERKEHRSUNTERSUCHUNGEN, UNFALLANALYSE UND IMMISSIONSBELASTUNG. AN BEISPIELEN VON STAEDTEN MIT GROSSSTAEDTISCHEM VERKEHR WERDEN VERKEHRSSANIERUNGEN ZUR UNTERBINDUNG DES DURCHGANGSVERKEHRS, ZUR VERBESSERUNG DER SICHERHEIT, ZUR VERMINDERUNG VON FREMDPARKERN, ZUR VERBESSERUNG DES WOHNUMFELDES UND BEISPIELE VON WOHNSTRASSEN GEZEIGT. DIE ERGEBNISSE UND FOLGERUNGEN AUS DEN ERFAHRUNGEN MIT DER PRAXIS IN SKANDINAVIEN SIND IN EINZELNEN PUNKTEN ZUSAMMENGEFASST.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01294592
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 4:39AM