LIEFERVERKEHRE VON EINZELHANDELS- UND DIENSTLEISTUNGSBETRIEBEN

SCHAETZUNGEN DES ANTEILS DES WIRTSCHAFTSVERKEHRS AN VERKEHRSZAEHLUNGEN AUF STRASSEN LIEGEN ZWISCHEN 10 UND 60 %. UM EXAKTERE ZAHLEN ZU GEWINNEN, WURDEN 600 BETRIEBE INTERVIEWT UND STRASSENZAEHLUNGEN DURCHGEFUEHRT. INSGESAMT WURDEN 1100 LIEFERVORGAENGE ERFASST. ZIELGROESSE WAR ANZAHL DER LIEFERUNGEN (KFZ) JE 100 QM GESCHAEFTSFLAECHE ODER ANZAHL DER LIEFERUNGEN JE 100 VOLLBESCHAEFTIGTE UND ZEITEINHEIT. FUER DIE AUSWERTUNG WURDEN BRANCHENKATEGORIEN ZUSAMMENGESTELLT. WEITERE UNTERSUCHUNGEN RICHTETEN SICH AUF DEN ZEITLICHEN ABLAUF DES LIEFERVERKEHRS. DER TAGESZEITLICHE VERLAUF WEIST EINE GROSSE REGELMAESSIGKEIT AUF. DAS MAXIMUM LAG ZWISCHEN 8.30 UND 9.30 UHR. BIS 10.30 UHR SIND WERKTAGS BEREITS 50 %, BIS 13.00 UHR 75 % ALLER LIEFERVORGAENGE ABGESCHLOSSEN. FUER DIE STANDZEITEN DER LIEFERFAHRZEUGE (NUR FREMDFAHRZEUGE) ERGABEN SICH MITTLERE ZEITEN VON 18,6 MINUTEN, FUER ALLE LIEFERFAHRZEUGE 19,8 MINUTEN. ES WIRD DARAUF HINGEWIESEN, DASS DIE GEWONNENEN ANSAETZE DES LIEFERVERKEHRSAUFKOMMENS AUF DISAGGREGIERTER BASIS ERFOLGTEN.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01294584
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 4:39AM