EIN REGELUNGSTECHNISCHES KONZEPT ZUR VERBESSERUNG DES VERKEHRSABLAUFS AUF SCHNELLSTRASSEN

ZUR VERMEIDUNG VON STAUS AUF AUTOBAHNEN WIRD MITTELS SYSTEMTECHNISCHER MITTEL EIN VERFAHREN ENTWICKELT, WOBEI DIE AUSRUESTUNG VON AUTOBAHNEN MIT MODERNEN DATENERFASSUNGS- UND DATENVERARBEITUNGSSYSTEMEN ES ERMOEGLICHT, DER JEWEILIGEN SITUATION ANGEPASSTE REGELEINGRIFFE AUF DAS VERKEHRSGESCHEHEN AUSZUUEBEN. MIT HILFE EINES DYNAMISCHEN VERKEHRSFLUSSMODELLES KOENNEN DIE AUSWIRKUNGEN VON KONTINGENTIERUNGEN DER RAMPENZUFAHRTEN NUR VON GESCHWINDIGKEITSBESCHRAENKUNGEN AUF DEN ABLAUF DES VERKEHRS NACHGEBILDET WERDEN. ES WIRD DANN EIN VERFAHREN BESCHRIEBEN, WIE DIE STELLSIGNALFOLGE FUER EIN ZEITINTERVALL NACH EINEM LEISTUNGSKRITERIUM OPTIMIERT WERDEN KANN. ZUKUENFTIGE UNTERSUCHUNGEN SOLLEN DIESES KONZEPT UNTER EINBEZIEHUNG VON ECHTZEITKOMPONENTEN TESTEN UND NACH VEREINFACHUNGEN FUER MODELLGLEICHUNGEN UND OPTIMIERUNGSABLAUF SUCHEN.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01294580
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 4:39AM