EXPERIMENTELLE UNTERSUCHUNG UND REGELUNGSTECHNISCHE MODELLIERUNG DES LENKVERHALTENS BEI SIMULIERTER STRASSENFAHRT

UEBER DIE DYNAMISCHE LEISTUNGSFAEHIGKEIT UND DIE LEISTUNGSGRENZEN DES FAHRERS BESTEHT EIN ERHEBLICHER MANGEL AN KENNTNISSEN. UM ZU EINER VOLLSTAENDIGEREN BESCHREIBUNG DES FAHRERVERHALTENS BEIZUTRAGEN, WIRD IN DER VORLIEGENDEN ARBEIT DAS LENKVERHALTEN VON KRAFTFAHRERN UNTERSUCHT. DIE AUFGABE DES LENKENS VON KRAFTFAHRZEUGEN LAESST SICH IN ZWEI TEILE UNTERGLIEDERN: 1. DIE HERANFUEHRUNG DES FAHRZEUGS AN DIE DURCH DEN STRASSENVERLAUF VORGEGEBENE SOLLFAHRSPUR SOWIE DIE NACHFUEHRUNG DES KFZ BEI AENDERUNG IM SOLLSPURVERLAUF (FUEHRUNGSEBENE); 2. DIE STABILISIERUNG DER FAHRZEUGBEWEGUNGEN RELATIV ZUR SOLLFAHRSPUR DURCH DIE KOMPENSATION AUFTRETENDER ABWEICHUNGEN (STABILISIERUNGSEBENE DER LENKAUFGABE). DIE FUER BEIDE EBENEN DER LENKAUFGABE ENTSCHEIDENDEN INFORMATIONEN SIND IN DEM KOMPLEXEN INFORMATIONSANGEBOT DER VISUELLEN SZENE ENTHALTEN. DAS UEBERSCHAUBARE, VOR DEM FAHRZEUG LIEGENDE STUECK DER STRASSE INFORMIERT DEN FAHRER UEBER DEN AUGENBLICKLICHEN UND ZUKUENFTIGEN VERLAUF DER SOLLFAHRSPUR UND GLEICHZEITIG UEBER ABWEICHUNGEN ZWISCHEN ISTSPUR DER FAHRZEUGBEWEGUNG UND DER SOLLFAHRSPUR. DURCH DIE FAEHIGKEIT, NEBEN DEM AKTUELLEN AUCH DEN ZUKUENFTIGEN VERLAUF DER SOLLFAHRSPUR WAHRZUNEHMEN, HAT DER FAHRER DIE MOEGLICHKEIT, AUF AENDERUNGEN DER SOLLFAHRSPUR IN FORM EINES STEUERVORGANGES ANTIZIPATORISCH ZU REAGIEREN. DIESE ZWEITEILUNG DER LENKAKTIVITAET DES FAHRERS BILDET DIE GRUNDLAGE FUER DAS ZWEI-EBENEN-MODELL DES LENKVERHALTENS VON KRAFTFAHRERN, DAS IN DER VORLIEGENDEN ARBEIT ENTWICKELT WIRD. DIE ANALYSE DER DATEN EINER IM FAHRSIMULATOR DURCHGEFUEHRTEN VERSUCHSREIHE LIEFERT ANHALTSPUNKTE FUER DIE STRUKTUR DES MODELLS, DESSEN PARAMETER MIT HILFE DER METHODE DER KLEINSTEN QUADRATE IDENTIFIZIERT WERDEN. DIE ABHAENGIGKEIT DER MODELLPARAMETER VON DER JEWEILIGEN VERSUCHSSITUATION ZEIGT EINERSEITS DIE HOHE ANPASSUNGSFAEHIGKEIT DES MENSCHEN ALS REGLER DYNAMISCHER SYSTEME AN DIE JEWEILIGE AUFGABENSTELLUNG, ANDERERSEITS AUCH SEINE GRENZEN, DIE HIER WESENTLICH DURCH ERSCHWERTE BEDINGUNGEN BEI DER VISUELLEN WAHRNEHMUNG UND BEI DER MOTORISCHEN REAKTION ZUTAGE TRETEN.

  • Corporate Authors:

    TECHNISCHE HOCHSCHULE DARMSTADT, FACHBEREICH 19

    KAROLINENPLATZ 5
    DARMSTADT,   DEUTSCHLAND BR  D-6100
  • Authors:
    • DONGES, E
  • Publication Date: 1977-2-3

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: III+172S

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01294390
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 4:33AM