DIE AUTOBAHNBRUECKE UEBER DIE MOSEL BEI SCHWEICH-LONGUICH

DIE IM ZUGE DER AUTOBAHN A 48 ALS DURCHLAUFTRAEGER UEBER 13 FELDER ERRICHTETE MOSELBRUECKE BEI SCHWEICH-LONGUICH HAT EINE GESAMTLAENGE VON 980 METERN UND WEIST BREITEN ZWISCHEN 30,5 METER UND 41,5 METER AUF. IM BEREICH DER 192 METER WEITEN STROMOEFFNUNG IST DAS BAUWERK ALS RAHMENKONSTRUKTION AUSGEBILDET. DER OBERBAU BESTEHT AUS 2 GETRENNTEN HOHLKAESTEN MIT DURCHLAUFENDER FAHRBAHNPLATTE UND KONSTRUKTIONSHOEHEN VON 3,8 - 9,8 METERN UND WURDE IN SPANNBETON IM FREIVORBAU ERSTELLT. DIE BRUECKE RUHT AUF 12 ZWISCHENPFEILERREIHEN UND WURDE MIT PRESSBETONBOHRPFAEHLEN GEGRUENDET. BAUKOSTEN RUND 65 MILL. DM. (A*)

  • Availability:
  • Authors:
    • LEHMANN, G
    • FRANKORT, H
    • THESEN, J
  • Publication Date: 1975-9

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 315-9
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01294374
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 4:33AM