EIGENE SACHKUNDE DES RICHTERS BEI DER RUECKRECHNUNG

FUER DIE PRAXIS DER VERKEHRSGERICHTE IN STRAF- UND BUSSGELDSACHEN IST VON ERHEBLICHER BEDEUTUNG DIE FRAGE, IN WELCHEN FAELLEN DER TATRICHTER SICH DIE RUECKRECHNUNG ZUR FESTSTELLUNG DES BLUTALKOHOLGEHALTS ZUR TATZEIT OHNE ZUZIEHUNG EINES SACHVERSTAENDIGEN SELBST ZUTRAUEN KANN. DER DERZEITIGE STAND DER MEINUNGEN HIERZU IN LITERATUR UND RECHTSPRECHUNG WIRD AUFGEZEIGT. SODANN WIRD DARGELEGT, WIE DER RICHTER DIE ERFORDERLICHE EIGENE SACHKUNDE ERWERBEN KANN UND WELCHE GRUNDSAETZE ER BEI IHRER ANWENDUNG ZU BEACHTEN HAT. (A)

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 315-22
  • Serial:
    • Blutalkohol
    • Volume: 15
    • Issue Number: 5
    • Publisher: Bund gegen Alkohol im Strassenverkehr eV
    • ISSN: 0006-5250

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01294328
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 4:32AM