GEWICHTUNG DER UMWELTBELASTUNGEN VON STRASSEN IN DER NUTZWERTANALYSE

ALS ENTSCHEIDUNGSHILFEN LASSEN SICH UNTER DEM OBERBEGRIFF DER NUTZEN-KOSTEN-UNTERSUCHUNG NEBEN DER KOSTEN-NUTZEN-ANALYSE DIE KOSTENWIRKSAMKEITSANALYSE UND DIE NUTZWERTANALYSE ANFUEHREN. WAEHREND BEI DER KOSTEN-NUTZEN-ANALYSE DIE MONETAERE ERFASSUNG DER NUTZEN SCHWIERIG IST, LIEGEN BEI DER NUTZWERTANALYSE DIE BEWERTUNGSPROBLEME BEIM AUFSTELLEN DES ZIELSYSTEMS, DER NORMIERUNG UND BEI DER ZIELGEWICHTUNG. FUER DIE ZIELGEWICHTUNG KOMMEN DIE POLITISCHEN ENTSCHEIDUNGSTRAEGER, DIE BETROFFENE OEFFENTLICHKEIT UND DIE ANALYTIKER IN BETRACHT. NEBEN DER UMFASSENDEN INFORMATION DER ENTSCHEIDENDEN POLITIKER STELLT SICH DAS PROBLEM, WIE DIE NICHT ORGANISIERTE BETROFFENE OEFFENTLICHKEIT ZIELGERECHT IN DEN PLANUNGSPROZESS EINGREIFEN KANN. DIE BEFRAGUNG VON SACHVERSTAENDIGEN ERGIBT JE NACH ZUSAMMENSETZUNG DES TEAMS ANDERE GEWICHTUNGSERGEBNISSE, JEDOCH MIT AUSREICHENDER UEBEREINSTIMMUNG BEZUEGLICH DER RELATIVEN WICHTIGKEIT DER UMWELTBELASTUNGSFAKTOREN. ZUM VERGLEICH DER GEWICHTUNGSMETHODEN VERWEIST DER VERFASSER AUF ANDERE VEROEFFENTLICHUNGEN.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 10-2
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01294211
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 4:29AM