BEGEGNUNGSHAEUFIGKEIT, UNFALLRISIKO UND MASSNAHMEN ZU DEREN SENKUNG

DIE TATSAECHLICHEN UNFAELLE IM STRASSENVERKEHR WERDEN IN BEZIEHUNG GESETZT ZU DEN MOEGLICHEN BEGEGNUNGEN. ES ERRECHNET SICH EIN VERHAELTNIS VON 1 : 10 MILLIONEN. DARAUS LAESST SICH ERKENNEN, DASS DIE VIELZAHL DER VERKEHRSVORGAENGE SEHR GROSS IST, DASS DIE VERMINDERUNG DER ENGEN BEGEGNUNGEN DIE UNFALLZAHLEN VERRINGERN WUERDE, DASS DAS STRASSENNETZ DURCH UEBERBELASTUNG UNSICHER WIRD, DASS BEI DER GROSSEN ZAHL DER UNFALLMOEGLICHKEITEN DIE AUTOFAHRER UEBERFORDERT SIND, VOR ALLEM BEI HOEHEREN GESCHWINDIGKEITEN. GEGENMASSNAHMEN WAEREN EINE ERWEITERUNG DES STRASSENNETZES UND DER PARKRAEUME, KEINE EINSCHRAENKUNG DER FAHRBAHNBREITEN UND BESSERE SICHERUNG DER RAD- UND FUSSWEGE, AUFTEILUNG DES FERIENVERKEHRS. ES WIRD ANGEREGT, DEN STRASSENBAUBEHOERDEN MEHR EINFLUSS AUF DIE VERKEHRSRECHTLICHEN ANORDNUNGEN ZU GEWAEHREN, DAMIT DIE KAPAZITAET DES STRASSENNETZES BESSER AUSGENUTZT WERDEN KANN. WEITERE UEBERLEGUNGEN BETREFFEN DAS PROBLEM DER GESCHWINDIGKEITSBEGRENZUNGEN UND IHREN EINFLUSS AUF DIE ZAHL DER UNFAELLE. EIN AUF GRUNDSAETZEN DER VERKEHRSSICHERHEIT ENTWORFENES STRASSENNETZ KANN DURCH VERKEHRSREGELUNG NOCH SICHERER GEMACHT WERDEN. DIES IST EINE DRINGENDE AUFGABE, DA DAS VERKEHRSSYSTEM STRASSE MIT SEINER WEITAUS GROESSTEN LEISTUNGSFAEHIGKEIT UNENTBEHRLICH IST.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 45-8
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01294203
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 4:29AM