PRUEFUNG DER ZUSAMMENSETZUNG DES FRISCHBETONS (FRISCHBETONANALYSE)

UM DEN FUER DIE MEISTEN BETONEIGENSCHAFTEN MASSGEBENDEN WASSERZEMENTWERT FESTSTELLEN ZU KOENNEN, GIBT ES ZAHLREICHE VERFAHREN. DIE IN DIN 1048 (BETONNORM) UND DIN 52171 (FRISCHBETONANALYSE) ANGEFUEHRTEN WERDEN KRITISCH BETRACHTET UND MIT IM SCHRIFTTUM BEHANDELTEN VERFAHREN VERGLICHEN. ES HANDELT SICH UM GRAVIMETRISCHE, CHEMISCHE, ELEKTRISCHE UND KERNPHYSIKALISCHE METHODEN. ALLE FORDERUNGEN WIE EINFACHE GERAETE, GERINGER ZEITAUFWAND, VERSUCHSDURCHFUEHRUNG DURCH ANGELERNTES PERSONAL, GERINGE FEHLERANFAELLIGKEIT UND AUSREICHEND ZUTREFFENDES PRUEFERGEBNIS, ANWENDBARKEIT AUCH OHNE KENNTNIS DER SOLL-ZUSAMMENSETZUNG UND GENUEGEND GROSSE, DER DURCHSCHNITTLICHEN BESCHAFFENHEIT ENTSPRECHENDE PROBEN WERDEN VON KEINEM DER ERLAEUTERTEN VERFAHREN ERFUELLT. WENN BEI DEN WENIGEN UEBERHAUPT FUER BAUSTELLENLABORS IN BETRACHT KOMMENDEN METHODEN ZUGESTAENDNISSE GEMACHT WERDEN, KOENNEN DIESE AN DIE STELLE DER NACHTRAEGLICHEN WUERFELPRUEFUNG TRETEN. SIE SOLLTEN ABER NOCH WEITER VERBESSERT WERDEN.

  • Authors:
    • Walz, K
  • Publication Date: 1977

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 282-7&313-7&347-52
  • Serial:
    • Beton
    • Volume: 27
    • Issue Number: 7&8&9
    • Publisher: BetonVerlag GmbH

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01294181
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 4:28AM