VERKEHR AUF STADTSTRASSEN

DIESE VEROEFFENTLICHUNG ENTHAELT DATEN UEBER DIE FAHRLEISTUNG DES INDIVIDUALVERKEHRS IN DEN DEUTSCHEN STAEDTEN UND GEMEINDEN. AUF DIE VORAUSGEGANGENEN ZAEHLUNGSERGEBNISSE VON 1958 (FORSCHUNGSARBEITEN AUS DEM STRASSENWESEN, HEFT 54) WIRD HINGEWIESEN. DIE NEUE ZAEHLUNG WURDE IN DER GLEICHEN WEISE AUFGEBAUT UND ENTSPRICHT EINER ANREGUNG DER EUROPAEISCHEN WIRTSCHAFTSGEMEINSCHAFT. DIE GEZAEHLTEN VERKEHRSMENGEN WAREN DIE BASIS FUER DIE VERKEHRSMENGENPLAENE UND TAGESFAHRLEISTUNG. DER STAERKSTE VERKEHR IM GESAMTEN BUNDESGEBIET FLIESST UEBER DIE NEUE ELBBRUECKE IN HAMBURG MIT UEBER 80.000 KFZ/TAG. DIE TAGESFAHRLEISTUNG AUF ALLEN STRASSEN DER STAEDTE UEBER 50.000 EINWOHNER BETRAEGT 100 MILLIONEN KFZ/KM. DIE RELATIVE FAHRLEISTUNG JE EINWOHNER LIEGT BEI 5 KM/TAG. BEI VERKEHRSMENGEN UEBER 10.000 KFZ/TAG TRETEN AUF DEN STRASSEN VERKEHRSPROBLEME AUF, DIE HOHE MITTEL ZU IHRER BEWAELTIGUNG ERFORDERN. VON 1958 BIS 1965 HAT DIE STRECKENLAENGE DER STADTSTRASSEN IN DEN STAEDTEN MIT UEBER 50.000 EINWOHNERN VON 1220 KM AUF 2920 KM ZUGENOMMEN. ERSTMALIG IST DURCH DIESE ZAEHLUNG DER VERGLEICH DES VERKEHRS AUF STADTSTRASSEN MIT DEM AUF DEN BUNDESAUTOBAHNEN UND FREIEN STRECKEN DER KLASSIFIZIERTEN STRASSEN MOEGLICH.

  • Corporate Authors:

    DEUTSCHER STAEDTETAG

    LINDENALLEE 13
    KOELN 51,   DEUTSCHLAND BR  D-5000
  • Authors:
    • LUEDKE, F
  • Publication Date: 1971

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 46S

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01294130
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 4:27AM