BENUTZUNGSSTRUKTUR DER VERKEHRSMITTEL (BDV) - TEILASPEKT DER STRATEGISCHEN BEDUERFNISKONZEPTION IM VERKEHRSWESEN

ANHAND VON ERGEBNISSEN REPRAESENTATIVER VERKEHRSBEFRAGUNGEN AUS 16 STAEDTEN WERDEN GESETZMAESSIGKEITEN IN DER BDV ZUM ANALYSEZEITPUNKT UNTERSUCHT. DABEI ZEIGT SICH, DASS PERSONEN MIT KFZ-VERFUEGBARKEIT OEFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL NUR FUER DEN WEG ZUR ARBEIT AKZEPTIEREN, DASS DIE BDV UEBER DIE EINZELNEN TAGESSTUNDEN NUR UNBEDEUTENDEN SCHWANKUNGEN UNTERLIEGT (KEIN WESENTLICH HOEHERER OEPNV-ANTEIL IM BERUFSVERKEHR), DASS DIE BDV MIT DER FAHRTLAENGE (D.H. INDIREKT MIT DEM VERKEHRSBEDINGTEN ZEITAUFWAND UND DEN UNTERSCHIEDLICHEN FUSSGAENGER- BZW. RADFAHRERANTEILEN) VARIIERT UND DASS STADTGROESSE UND DAMIT OEPNV-ANGEBOT DIE BDV MASSGEBLICH BEEINFLUSSEN. DIE AUF DEN OEPNV ENTFALLENDEN FAHRTANTEILE KORRESPONDIEREN MIT DER BETRIEBSKENNZIFFER "FAHRTEN MIT OEPNV PRO EINWOHNER UND JAHR". FUER DIE PROGNOSE KOMMT DEM EINFLUSS DES EINKOMMENS, DES KFZ-BESITZES UND DER KFZ-VERFUEGBARKEIT DIE GROESSTE BEDEUTUNG ZU. VERFASSER VERSUCHT ANHAND MEHRERER PROGNOSEMETHODEN, DIE KUENFTIGE BDV FUER DREI VERSCHIEDENE MOTORISIERUNGSKENNZIFFERN VORAUSZUSCHAETZEN. DABEI ZEIGT SICH, DASS DIE HEUTIGE SELBSTREGELUNG DER BDV MIT DER TENDENZ ZUR KFZ-BENUTZUNG DURCH STEUERUNG, BEEINFLUSSUNG UND GEZIELTE RESTRIKTIONEN UEBERWUNDEN WERDEN MUSS. VORAUSSETZUNG IST DIE AUFHEBUNG VERKEHRSINTENSIVER VERTEILUNGEN DER FLAECHENNUTZUNGEN UND DIE SCHAFFUNG EINER WOHNUMWELT MIT GERINGST MOEGLICHEN FAHRTERFORDERNISSEN.

  • Authors:
    • BOEHME, U
  • Publication Date: 1976-5

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 180-7
  • Serial:
    • Strasse
    • Volume: 16
    • Issue Number: 5

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01294085
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 4:26AM