EIN VEREINFACHTES MESSVERFAHREN ZUR ERMITTLUNG DES MITTELUNGSPEGELS (L INDEX M) BEI SCHWANKENDEN SCHALLPEGELN, SPEZIELL BEI VERKEHRSGERAEUSCHEN

FUER DIE BESTIMMUNG DES MITTELUNGSPEGELS (ENERGIEAEQUIVALENTER DAUERSCHALLPEGEL) IST DIE ERMITTLUNG DER ZEITLICHEN ANTEILE DER VERSCHIEDEN HOHEN SCHALLPEGEL BEI DEM IN FRAGE KOMMENDEN SCHALLVORGANG, DIE SOGENANNTE PEGELHAEUFIGKEITSVERTEILUNG, NOTWENDIG. ZU IHRER BESTIMMUNG WERDEN VERSCHIEDENE VERFAHREN ANGEWENDET. DAS BESCHRIEBENE EINFACHE VERFAHREN ZEIGT, DASS VERKEHRSGERAEUSCHMESSUNGEN MIT VISUELLER ABLESUNG DER SCHALLPEGELWERTE IN EINER ZEITFOLGE VON 5 SEKUNDEN UND DER GERAETEEINSTELLUNG "SLOW" EINE AUSREICHEND GENAUE HAEUFIGKEITSVERTEILUNG ZUR BESTIMMUNG DES MITTELUNGSPEGELS L INDEX M LIEFERN. DIE AUSSAGEGENAUIGKEIT DIESES VERFAHRENS IST NICHT NACHWEISBAR ABHAENGIG VON DER VORHANDENEN VERKEHRSSITUATION, HAENGT JEDOCH VON DER WAHL DES L INDEX M-ERMITTLUNGSVERFAHRENS AB.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01294080
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 4:26AM