ERSTER GROSSEINSATZ DES FLAMMPHOSPHATIERENS FUER DEN KORROSIONSSCHUTZ DER JAGSTTALBRUECKE BEI WIDDERN

DER KORROSIONSSCHUTZ EINER STAEHLERNEN, 880 M LANGEN AUTOBAHNBRUECKE WIRD BESCHRIEBEN. DER UEBERBAU IST EIN VOLLSTAENDIG GESCHWEISSTER DURCHLAUFENDER HOHLKASTENTRAEGER MIT ORTHOTROPER PLATTE UND WEITEN SEITLICHEN AUSKRAGUNGEN, DIE DURCH SCHRAEGSTREBEN ABGESTUETZT SIND. DIE URSPRUENGLICH GEPLANTE SANDSTRAHLENTROSTUNG MUSSTE AUFGRUND VON BESCHWERDEN DER BEVOELKERUNG EINGESTELLT WERDEN. STATTDESSEN WURDE DIE FLAMMSTRAHLTECHNIK ZUR ENTROSTUNG MIT NACHFOLGENDER FLAMMPHOSPHATIERUNG GEWAEHLT. BEI DIESEM VERFAHREN WIRD NACH DEM ENTROSTEN EINE ALUMINIUM ENTHALTENDE BEIZE AUFGETRAGEN UND NACH DEM ANTROCKNEN EINGEBRANNT. DIE DABEI ENTSTEHENDE CA. 5 MY-M DICKE, HARTE SCHICHT AUS ALUMINIUM- UND EISENPHOSPHATEN BILDET EINEN IDEALEN ANTIKORROSIVEN UNTERGRUND FUER DIE NACHFOLGENDEN BESCHICHTUNGEN. ALS WEITERE KONSERVIERUNG WURDE EIN DICKSCHICHTSYSTEM GEWAEHLT: DER GRUNDANSTRICH UND DIE BEIDEN DECKANSTRICHE HATTEN JE 80 MY-M TROCKENSCHICHTDICKE. MAN ERWARTET EINE HALTBARKEIT DES ANSTRICHSYSTEMS VON CA. 15 JAHREN.

  • Authors:
    • SCHROETER, H J
  • Publication Date: 1976-10

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 319-20
  • Serial:
    • Stahlbau
    • Volume: 45
    • Issue Number: 10
    • Publisher: Ernst (Wilhelm) and Sohn

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01294024
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 4:25AM