ZUM SCHWEISSEN HOCHFESTER STAEHLE FUER DEN STAHLBAU - ZULASSUNG UND SCHWEISSBEDINGUNGEN

FUER DEN STAHLBAU WURDEN ZWEI HOCHFESTE, ZUM SCHWEISSEN GEEIGNETE BAUSTAEHLE ST E 47 UND ST E 70 MIT STRECKGRENZEN VON 460 BZW. 690 N/MM2 ENTWICKELT. DER ST E 47 IST NORMALGEGLUEHT, DER ST E 70 WASSERVERGUETET. FUER DIE ANWENDUNG DIESER STAEHLE IST IM JANUAR 1974 NACH AUSWERTUNG UMFANGREICHER VERSUCHE DIE DAST - RICHTLINIE 011 "ANWENDUNG DER HOCHFESTEN, SCHWEISSGEEIGNETEN FEINKORNBAUSTAEHLE ST E 47 UND ST E 70 FUER STAHLBAUTEN MIT VORWIEGEND RUHENDER BELASTUNG" ERSCHIENEN. FUER ST E 47 SIND DIE DREI STAHLSORTEN NI-V, CU-NI-V UND NI-TI; FUER ST E 70 DIE ZWEI STAHLSORTEN NI-CR-MO-B UND CR-MO-ZR ZUGELASSEN. ZUR FEINKORNBILDUNG IST EIN HOHER STICKSTOFFWERT ERLAUBT. TROTZ UNTERSCHIEDLICHER CHEMISCHER ZUSAMMENSETZUNG HABEN DIE STAEHLE DER GLEICHEN STAHLSORTE VON DER LEGIERUNG UNABHAENGIGE FESTIGKEITS- UND VERFORMUNGSKENNWERTE. AUCH DIE BEHANDLUNG BEIM SCHWEISSEN IST PRAKTISCH GLEICH. FUER DAS SCHWEISSEN SIND U.A. EINE SPEZIELLE VERFAHRENSPRUEFUNG, SPEZIELLE SCHWEISSZUSATZWERKSTOFFE, NAHTVORWAERMUNG SOWIE SORGFAELTIG GETROCKNETE ELEKTRODEN ERFORDERLICH. UNZULAESSIGE AUFHAERTUNGEN SOWIE WASSERSTOFFBEDINGTE KALTRISSE MUESSEN VERMIEDEN WERDEN; DIE DURCH VERGUETUNG ERZIELTEN HOHEN FESTIGKEITSWERTE DES ST E 70 DUERFEN NICHT VERMINDERT WERDEN. ZULAESSIGE SCHWEISSNAHTSPANNUNGEN UND SICHERHEITEN GEGEN BRUCH WERDEN ANGEGEBEN.

  • Authors:
    • SCHOENHERR, W
  • Publication Date: 1976-7

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 217-21
  • Serial:
    • Stahlbau
    • Volume: 45
    • Issue Number: 7
    • Publisher: Ernst (Wilhelm) and Sohn

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01294023
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 4:25AM