ENERGIESPAREN IM VERKEHR - MOEGLICHKEITEN UND ILLUSIONEN

DIE NOTWENDIGKEIT, IM VERKEHR ENERGIE ZU SPAREN, IST UNBESTRITTEN. ES ERGEBEN SICH DREI ANSATZPUNKTE FUER SOLCHE EINSPARUNGSMASSNAHMEN: DIE REDUZIERUNG VON VERKEHRSLEISTUNGEN AUF VERKEHRSMITTEL MIT GERINGEREM ENERGIEVERBRAUCH UND SENKUNG DES SPEZIFISCHEN ENERGIEVERBRAUCHS DER VERKEHRSMITTEL. EINE REDUZIERUNG DER VERKEHRSLEISTUNGEN IST IN HOCHENTWICKELTEN VOLKSWIRTSCHAFTEN OHNE EINBUSSE DER LEISTUNGSFAEHIGKEIT DER WIRTSCHAFT UND DES LEBENSSTANDARDS KAUM MOEGLICH. VERKEHRSVERLAGERUNGEN AUF VERKEHRSMITTEL MIT NIEDRIGEREM ENERGIEVERBRAUCH SIND EBENFALLS PRAKTISCH NUR IN SEHR ENGEN GRENZEN DURCHSETZBAR. BERUECKSICHTIGT WERDEN MUESSEN DABEI DER TOTALE ENERGIEVERBRAUCH EINES VERKEHRSMITTELS, DER AUSLASTUNGSGRAD UND DIE FAEHIGKEIT, TRANSPORTE ETWA VOM STRASSENVERKEHR ZU UEBERNEHMEN. HIER ZEIGEN SICH SEHR DEUTLICHE GRENZEN, INSBESONDERE WAS DIE UEBERNAHME VON TRANSPORTEN IM PERSONEN- UND GUETERVERKEHR DURCH DIE SCHIENE BETRIFFT. (A)

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 293-7
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01293978
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 4:23AM