UNTERSUCHUNGEN ZUR VERHINDERUNG VON FALSCHFAHRTEN AUF AUTOBAHNEN. 1. ZWISCHENBERICHT

FALSCHFAHRTEN SIND TROTZ HAEUFIGER MELDUNGEN IM RUNDFUNK IM VERHAELTNIS ZUR GESAMTEN FAHRTENHAEUFIGKEIT SEHR SELTENE EREIGNISSE. DIE ZAHL DER BEI UNFAELLEN MIT FALSCHFAHRERN GETOETETEN UND VERLETZTEN MACHT NACH DEN VORLIEGENDEN ZWISCHENERGEBNISSEN WENIGER ALS 3 % DER AUF AUTOBAHNEN INSGESAMT GETOETETEN UND VERLETZTEN AUS. DEM PERSONENKREIS, DER ZU FALSCHFAHRERN WURDE, SCHEINT ES NACH ERSTEN ERGEBNISSEN ZUM TEIL AN ERFAHRUNGEN MIT DEM AUTOBAHNSYSTEM ZU FEHLEN. FALSCHFAHRTEN KOENNEN SICH AN JEDER STELLE IM AUTOBAHNNETZ EREIGNEN. SIE WERDEN UNVERHAELTNISMAESSIG OFT DURCH WENDEN AUF DER FREIEN STRECKE ODER DURCH FALSCHES ABBIEGEN AN DER SPITZE ZWISCHEN AUTOBAHNEINFAHRT UND FAHRBAHN DER AUTOBAHN BEGONNEN. NEBEN ALKOHOL DOMINIERT BEI DEN URSACHEN ORIENTIERUNGSVERLUST UND KORREKTUR IRRTUEMLICH GEWAEHLTER FAHRTRICHTUNG. FOLGENDE EMPFEHLUNGEN WERDEN ABSCHLIESSEND GEGEBEN: - DIE WARNUNG DER AUTOBAHNBENUTZER VOR FALSCHFAHRERN IM RUNDFUNK SOLLTE FORTGEFUEHRT WERDEN. - EINE AUFKLAERUNG DER AUTOFAHRER UEBER DIE SICHERE AUTOBAHNBENUTZUNG EINSCHLIESSLICH VERHALTENSEMPFEHLUNGEN FUER DEN FALL, DASS FAHRER SICH VERFAHREN HABEN, IST ANGEZEIGT. DAZU SIND ALLERDINGS NOCH BESONDERE VORARBEITEN ERFORDERLICH.

  • Corporate Authors:

    Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)

    Brüderstraße 53
    Bergisch Gladbach,   Germany  51427
  • Authors:
    • MARKLEIN, K
    • REICHWEIN, H P
    • Richard, H
    • SCHMID, M
    • Steinhoff, H
  • Publication Date: 1978-8

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 13S

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01293933
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 4:22AM