MATHEMATISCHE GRUNDLAGEN FUER DIE PROGRAMMIERUNG VON TASCHENRECHNERN ZUR UNFALLREKONSTRUKTION

DER SCHLUSS DIESES AUFSATZES FINDET SICH IN HEFT 6, 1979, S.123-30. - DIE ZUR BESCHREIBUNG DER BEWEGUNGSVORGAENGE EINES VERKEHRSUNFALLES VERWENDETEN RECHENMODELLE SOLLEN MIT DEN VERWENDETEN RECHENHILFEN DIE GESUCHTEN GROESSEN OPTIMAL GENAU ERMITTELN HELFEN. DAS GESAMTE GLEICHUNGSSYSTEM DER SPEZIELL FUER DIE KAPAZITAET DES TASCHENRECHNERS TI-59 VON TEXAS INSTRUMENTS ENTWICKELTEN PROGRAMME WIRD FUER DIE WICHTIGSTEN AUFGABENGEBIETE DER UNFALLANALYSE VORGESTELLT. BISHER WURDEN MIT DER BREMSUNG UND BESCHLEUNIGUNG VON KRAFTFAHRZEUGEN SOWIE DER STOSSREKONSTRUKTION DIE DREI WICHTIGSTEN THEMEN BESPROCHEN, WEITERE AUFSAETZE, Z.B. UEBER RECHENHILFEN ZUR KURVENMESSUNG, FAHRLINIENANALYSE, SONDERFAELLE BEI SCHLEUDERBEWEGUNGEN ODER AMATEURBILDFOTOGRAMMETRIE SIND NOCH IN VORBEREITUNG. (A)

  • Authors:
    • Plankensteiner, K
  • Publication Date: 1978-19-9

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 147-52&181-4&216-20&15-20
  • Serial:
    • Verkehrsunfall
    • Volume: 16&17
    • Issue Number: 7/8&9&11&1
    • Publisher: Information Verlag

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01292129
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 3:01AM