DRUCKSTOSSEINSPRITZUNG AN EINEM ZWEITAKT-OTTOMOTOR

ES WERDEN UNTERSUCHUNGEN UND MITTEL BESCHRIEBEN, MIT DENEN GROESSERE KOHLENWASSERSTOFF-KONZENTRATIONEN IN DEN AGBASEN DES ZWEITAKT-OTTOMOTORS WESENTLICH ZU VERMINDERN UND DAMIT GLEICHZEITIG DIE VORTEILE SEINER NIEDRIGEN CO- UND NOX-EMISSION ZU NUTZEN SIND. DER AUTOR BEFASST SICH INSBESONDERE MIT UNTERSUCHUNGEN AN ZWEITAKT-OTTOMOTOREN MIT HERKOEMMLICHER KRAFTSTOFFEINSPRITZUNG, MIT WEITERENTWICKELTER DIREKTEINSPRITZUNG BEI VERAENDERTEM VERBRENNUNGSVERFAHREN UND MIT DER DRUCKSTOSS-EINSPRITZANLAGE. DIE ERGEBNISSE ZEIGEN, DASS MIT DER ELEKTRONISCH GESTEUERTEN DRUCKSTOSS-EINSPRITZANLAGE IN VERBINDUNG MIT EINER DIREKTEINSPRITZUNG UND EINEM VERAENDERTEN VERBRENNUNGSVERFAHREN EINE VERRINGERUNG DER KOHLENWASSERSTOFF-KONZENTRATION IM ABGAS DES ZWEITAKT-OTTOMOTORS MOEGLICH IST.

  • Availability:
  • Authors:
    • KUENTSCHER, V
    • OLBRICH, C
    • BAUMGAERTEL, C
  • Publication Date: 1979-5

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 141-4
  • Monograph Title: ANFORDERUNGEN HEUTIGER OTTOMOTOREN AN DIE GEMISCHBILDUNGSEINRICHTUNGEN
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01292123
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 3:00AM