KONZENTRATION ANORGANISCHER UND ORGANISCHER LUFTSCHADSTOFFE AN EINER STRASSENKREUZUNG IN BERLIN

IN DREI VIERWOECHIGEN MESSPROGRAMMEN (NOVEMBER 1975,JULI 1976 UND NOVEMBER 1976) WURDE DIE IMMISSIONSSITUATION AN EINER VERKEHRSREICHEN STRASSENKREUZUNG IN BERLIN UNTERSUCHT. DIE MITTLERE BLEIKONZENTRATION AN DER MESSSTELLE SANK VON 3,1 MY-G/M3 IM NOVEMBER 1975 AUF 1,0 MY-G/M3 IM NOVEMBER 1976. FUER DIE KONZENTRATIONEN DER LUFTHYGIENISCH INTERESSIERENDEN AROMATISCHEN KOHLENWASSERSTOFFE IN DER AUSSENLUFT WURDE DAGEGEN WAEHREND DESSELBEN ZEITRAUMES EIN ANSTIEG FESTGESTELLT. WEGEN DER GLEICHZEITIG ZU BEOBACHTENDEN ERHOEHUNG DER KOHLENMONOXID- UND STICKSTOFFOXID-KONZENTRATIONEN DUERFTE DIESER ANSTIEG VOR ALLEM AUF EINE UNTERSCHIEDLICHE VERKEHRSBELASTUNG ZURUECKZUFUEHREN SEIN. DIE ERGEBNISSE ZEIGEN JEDOCH, DASS AN DER UNTERSUCHTEN MESSSTELLE EIN BESTIMMTER TEIL DER ZUNAHME DER KONZENTRATION AN AROMATISCHEN KOHLENWASSERSTOFFEN AUF EINE VERSCHIEBUNG DES VERHAELTNISSES DER KOHLENWASSERSTOFFE UNTEREINANDER ZURUECKGEFUEHRT WERDEN KANN. (A)

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01292076
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 2:59AM