VORSTUDIE ZUM SYSTEMANPASSUNGSPLAN SCHULE - VERKEHR

BEI DER VORLIEGENDEN UNTERSUCHUNG HANDELT ES SICH UM EINE DURCHFUEHRBARKEITSSTUDIE; SIE BEHANDELT DAS PROBLEM DER ENTZERRUNG VON AUSBILDUNGS- UND BERUFSVERKEHR IN DEN BALLUNGSZENTREN UND IN LAENDLICHEN RAEUMEN. DABEI WERDEN DIE AUSWIRKUNGEN EINER SOLCHEN ENTZERRUNG AUF DIE SCHULORGANISATION, DIE SCHUELER, DIE PRIVATHAUSHALTE UND DIE OEFFENTLICHEN VERKEHRSBETRIEBE UNTERSUCHT. DIE HIER ENTWICKELTEN HYPOTHESEN WERDEN ZUSAETZLICH AN HAND VON DREI BALLUNGSZENTREN UND DREI LAENDLICHEN RAEUMEN UEBERPRUEFT, WOBEI BEFRAGUNGEN DURCHGEFUEHRT, SONST ABER AUF VORHANDENES MATERIAL ZURUECKGEGRIFFEN WIRD. ES ZEIGT SICH, DASS DIE KOSTENEINSPARUNGEN VERHAELTNISMAESSIG GERING SIND, DA ZEITLICHE VERLAGERUNGEN NUR BIS ZU 15 MIN REALISTISCH SIND. DIE WIDERSTAENDE DER SCHULEN GEGEN VERAENDERUNGEN DER SCHULANFANGSZEITEN SIND BETRAECHTLICH. NUR IN HANNOVER HAT MAN FUEHLBARE ERFOLGE MIT EINER UNTERRICHTSANFANGSSTAFFELUNG ERREICHT. DURCH ORGANISATORISCHE AENDERUNGEN LASSEN SICH JEDOCH IN LAENDLICHEN RAEUMEN ERHEBLICHE VERBESSERUNGEN DER BEDIENUNGSQUALITAET IM OEFFENTLICHEN PERSONENNAHVERKEHR ERREICHEN. (A)

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 73-5
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01292055
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 2:59AM