ELEKTROFAHRZEUG-ENTWICKLUNG BEI LUCAS

ANHAND ZWEIER TAXIS WIRD DIE ELEKTRO-FAHRZEUG-ENTWICKLUNG BEI LUCAS VORGESTELLT, DIE AUS DEM STAND IN 9 SEKUNDEN AUF 40 KM/H BESCHLEUNIGEN, EINE HOECHSTGESCHWINDIGKEIT VON UEBER 96 KM/H ERREICHEN UND IM STADTVERKEHR 160 KM FAHRBEREICH HABEN. WEITERE UNTERSUCHUNGEN WURDEN DURCHGEFUEHRT, UM DIE RENTABILITAET DIESER FAHRZEUGART FESTZUSTELLEN. LUCAS LOESUNG SIEHT DIE SOGENANNTE POLYPROPYLEN-SLI-KONSTRUKTION VOR, DEREN ENERGIEDICHTE UND ZYKLUS AUF AKZEPTABLES MASS VERBESSERT WURDEN. ZIEL DES DERZEITIGEN FORSCHUNGSPROGRAMMES IST EINE BATTERIE MIT EINER FUENFSTUENDIGEN ENTLADUNG UND EINER LEBENSDAUER VON 400 BIS 500 LADEZYKLEN. ZUR AUSSTATTUNG GEHOERT FERNER EINE HYDRAULISCHE GIRLING-SERVOBREMSE UND EIN NUTZBREMSSYSTEM, DAS DIE BREMSENERGIE IN WIEDERVERWENDBARE LEISTUNG UMWANDELT UND AN DIE BATTERIE ZURUECKGIBT.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 192-4
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01292043
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 2:59AM