DIE HOKAWAZU-BRUECKE IN JAPAN, EIN STAHLBETONBOGEN IM FREIEN VORBAU

70 KM WESTLICH DER STADT FUKUOKA WURDE UEBER DIE HOKAWAZU-BUCHT ERSTMALIG IN DER WELT EINE STAHLBETON-BOGENBRUECKE MIT DER AUFSTAENDERUNG UND DER FAHRBAHN IM FREIEN VORBAU HERGESTELLT. ES WAR NOTWENDIG, DIE BRUECKE FREI UEBER 170 METER ZU SPANNEN UND IM BAUZUSTAND KEIN LEHRGERUEST ZU VERWENDEN. IM GEGENSATZ ZU ANDEREN AUSFUEHRUNGEN WURDE KEIN PYLON VERWENDET. VIELMEHR WURDEN BEIM FREIEN VORBAU ZWISCHEN DEN AUFSTAENDERUNGEN SCHRAEGGESPANNTE SPANNSTAEBE EINGEBAUT UND NACH DER FERTIGSTELLUNG DER BRUECKE ENTFERNT. (A*)

  • Authors:
    • Igarashi, T
  • Publication Date: 1976

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 281-4
  • Serial:
    • Bauingenieur
    • Volume: 51
    • Issue Number: 8
    • Publisher: Springer Verlag

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01291911
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 2:56AM