ASPEKTE DER INNEREN SICHERHEIT BEI LKW

OBWOHL LKW'S IM HINBLICK AUF ALLE ANDEREN VERKEHRSTEILNEHMER BAUARTIG BEDINGT EINE HOHE MASSEN- UND FORMAGGRESSIVITAET AUFWEISEN, HAT DER INSASSENSCHUTZ BEI DIESEM FAHRZEUGTYP BISHER IN DER OEFFENTLICHEN DISKUSSION UND IN DER VORSCHRIFTENGEBUNG KEINE HERAUSRAGENDE ROLLE GESPIELT. DAS VORLIEGENDE REFERAT GEHT AUF DIE URSACHEN DER GERINGEN INSASSENSCHUTZ-MASSNAHMEN EIN, DIE EINMAL IN DER GERINGEREN ZAHL DER GETOETETEN UND VERLETZEN LKW-INSASSEN BEI UNFAELLEN UND ZUM ANDEREN IM NUTZEN-KOSTEN-VERHAELTNIS LIEGEN. IM FOLGENDEN WERDEN DIE KONSTRUKTIVEN UND PHYSIKALISCHEN MOEGLICHKEITEN, DEN INSASSENSCHUTZ IM LKW WEITER ZU VERBESSERN, DARGESTELLT, WOBEI BESONDERS AUF DIE EXPONIERTE LAGE DES FAHRERHAUSES UNTER DEN DREI ASPEKTEN UEBERLEBENSRAUM, RUECKHALTESYSTEM UND INNENRAUMGESTALTUNG EINGEGANGEN WIRD. DAS REFERAT GIBT EINEN UEBERBLICK UEBER SCHON BESTEHENDE UND NOCH IN DER ENTWICKLUNG BEFINDLICHE GESETZLICHE INSASSENSCHUTZ- ANFORDERUNGEN BZW. PRUEFVERFAHREN. ABSCHLIESSEND WIRD DARAUF HINGEWIESEN, DASS DER WEITAUS UEBERWIEGENDE TEIL DER LKW-UNFAELLE - TROTZ DER SPEZIFISCHEN BAUWEISE UND DER IHNEN INNEWOHNENDEN HOHEN BEWEGUNGSENERGIEN - EINEN HINREICHENDEN UEBERLEBENSRAUM BESTEHEN LAESST, SO DASS DURCH EINE WEITERE VERBESSERUNG DER INNENRAUMGESTALTUNG UND VOR ALLEM DER RUECKHALTESYSTEME EINE BETRAECHTLICHE ABNAHME DER ZAHL DER GETOETETEN UND VERLETZTEN LKW-INSASSEN ZU ERWARTEN IST.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01291888
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • ISBN: 3-931059-57-7
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 2:55AM